Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Starck-Promotionspreis für Anorganische Festkörperchemie

17.11.1999 - (idw) Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Ausschreibung

Im Jahr 2000 verleiht die Fachgruppe Festkörperchemie und Materialforschung in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) erneut den von der Firma H. C. Starck gestifteten und mit 10.000 DM dotierten Promotionspreis.

Vorschläge für die Preisvergabe können bis zum 29. Februar 2000 bei der Geschäftsstelle der GDCh eingereicht werden. Ausgezeichnet wird die beste Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Anorganischen Festkörperchemie aus den letzten zwei Kalenderjahren. Vorschlagsberechtigt sind Hochschullehrer (Professoren).

Der formlose Antrag, der eine Begründung für den Kandidatenvorschlag enthalten sollte, ist zusammen mit drei Exemplaren der Promotionsarbeit zu richten an:
GDCh-Geschäftsstelle, Dr. H. Behret, Varrentrappstraße 40 - 42, 60486 Frankfurt am Main.
uniprotokolle > Nachrichten > Starck-Promotionspreis für Anorganische Festkörperchemie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54122/">Starck-Promotionspreis für Anorganische Festkörperchemie </a>