Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Implementierung von Wachstum und Innovation erfolgreich gestalten

15.03.2000 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Universität erforscht Instrumente zur Gestaltung von Veränderungen in Unternehmen

"Man kann Veränderungen in Unternehmen, auch wenn sie radikal ausfallen, durchaus steuern und lenken." Diese Vision hat das Competence Center "Change Engineering: Growth and Innovation" (CC CE) an der Universität Witten/Herdecke. Denn noch immer gilt: 65% der Merger und 75% der internen Wachstums- und Innovationsprojekte scheitern - oder um es mit den Worten von Lufthansa-Vorstand Thomas Sattelberger zu sagen: "Wir sind alle Wissensriesen aber Implementierungszwerge".
Z.B.: Zwei Automobilunternehmen fusionieren. Am Anfang träumen alle noch von grossem Wachstum, nach einem Jahr stehen Vorstand und Aktionäre vor Verlusten. Oder: eine Bank will ihre Kreditberatung beschleunigen. Rein rechnerisch wäre es möglich die Kreditberatung von ca. fünf Tagen auf fünf Stunden zu reduzieren. Aus der Erfahrung mit solchen Prozessen weiß man aber, dass am Ende die Steigerung der Effizienz nicht so gross ausfällt und vielleicht nur einen Tag beträgt.
Bei solchen radikalen Veränderungen in einem Unternehmen versagen ganz oft die bisher bekannten Steuerungsmechanismen. Was in der Erfahrung vorher noch funktioniert hat, scheitert plötzlich, weil die Dimensionen der angestrebten Veränderung im Betrieb ganz andere sind, weil die Mitarbeiter nicht richtig auf die neuen Aufgaben vorbereitet werden, weil die Führungskräfte nicht führen (können). Eine Gruppe von erfahrenen Praktikern und Wissenschaftlern wird - gemeinsam mit internationalen Partnerunternehmen - ein neues Modell für die erfolgreiche Gestaltung komplexer Veränderungsprojekte entwickeln und dazu auch einzelne Instrumente entwickeln. Dabei wollen die Wissenschaftler so vorgehen wie im Bereich der Computerbranche das Betriebssystem "LINUX" entstanden ist: Viele Programmierer haben Bausteine entwickelt, die zusammen ein leistungsfähiges Programm ergeben, dass mit dem Marktgiganten Microsoft konkurriert. Die gemeinsame Idee hinter LINUX und dem CC CE: Im Team lassen sich Veränderungen schneller und effizienter entwickeln bzw. umsetzen.
Bis zum 30.04.2000 werden noch interessierte Unternehmen in das auf zwei Jahre begrenzte Projekt aufgenommen.
Weitere Informationen gibt es beim CC CE an der Universität Witten/Herdecke, www.uni-wh.de/cc_ce, Dr. Hubert Weber, Tel.: (02302) 914-3714.

uniprotokolle > Nachrichten > Implementierung von Wachstum und Innovation erfolgreich gestalten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57158/">Implementierung von Wachstum und Innovation erfolgreich gestalten </a>