Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Forscher der Uni-Magdeburg auf weltgrößter Industriemesse in Hannover

16.03.2000 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Wenn am 20. März 2000, die weltgrößte Industriemesse in Hannover ihre Pforten öffnet, dann sind am Messestand "Wissenschaft und Forschung" des Landes Sachsen-Anhalt (Halle 18, Stand N13) auch Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg vertreten.
Die Tatsache, daß von den 18 Exponaten der Universitäten und Hochschulen des Landes allein 10 aus der Guericke-Universität hervorgingen, unterstreicht das Innovationspotential der Magdeburger Uni. Neben einem Verfahren zum Aufspüren kleinster Beulen und Dellen an Karosserien von Neufahrzeugen, einem Magenschrittmacher (beachten sie hierzu bitte unsere gesonderten Pressemitteilungen) und Rapid-Prototyping-Technologien werden u.a. ein virtuelles Anlagenmodell zur Simulierung fördertechnischer Prozesse, Adaptive Systeme zur Schallreduktion und Schwingungsdämpfung, ein Meßadapter für die Bestimmung der Einspritzmengen bei verschiedenen Einspritzsystemen in Dieselmotoren, ein neuartiger Leistungsverstärker mit sehr niedriger Verlustleistung für mobile Audiogeräte, ein positionsgeregeltes Piezo-Hydraulikventil für das Regler-Rapid-Prototyping, ein Multi-Media-System für kooperatives Tele-Engineering bei der Entwicklung und Fertigung von Bauteilen, sowie "Timefix" - ein schnelles, kostengünstiges Zeit- und Kostenerfassungssystem, welches extra für kleinere und mittlere Unternehmen entwickelt wurde, präsentiert.
uniprotokolle > Nachrichten > Forscher der Uni-Magdeburg auf weltgrößter Industriemesse in Hannover

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57218/">Forscher der Uni-Magdeburg auf weltgrößter Industriemesse in Hannover </a>