Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Hannover Messe: Neue CMOS-Kameras

17.03.2000 - (idw) Fraunhofer Vision

PRESSEMITTEILUNG DES Fraunhofer-Insituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme ZUM MESSEAUFTRITT AUF DER HANNOVER MESSE 2000

Gemeinschaftsstand Halle 17 Stand D 34

Am Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme werden mikroelektronische Bauelemente, Schaltungen und Systeme entwickelt. Eine große Rolle spielt hierbei die CMOS-Bildsensorik bis hin zur Entwicklung kompletter Bildverarbeitungssysteme mit CMOS-Kameras. Auf der Hannover Messe 2000 stellt das Fraunhofer-IMS zwei Exponate zu dieser Thematik aus:

1. CMOS-CIF-Kamera mit IEEE 1394 Interface

Das Fraunhofer-IMS stellt ein IEEE 1394 Evaluation Board mit CMOS Kamera Modul vor. IEEE 1394 (auch bekannt unter der Bezeichnung FireWire) ist ein sich etablierender Standard zur digitalen Bild- und Datenübertragung mit Datenraten bis zu 400 MBit/s. Das Evaluation Board stellt alle notwendige Hard- und Software für die Entwicklung von eingebetteten Systemen auf Basis dieser Technologie zur Verfügung. Als eine Möglichkeit unter vielen zur Nutzung des Evaluation Boards wird eine CMOS-Kamera unter Verwendung eines am Fraunhofer-IMS entwickelten Sensors gezeigt. Anhand dieses Exponates gelingt es, die Vorteile der CMOS-Bildsensorik (bspw. höhere Dynamik als CCD-Sensoren) verbunden mit einem Interface zur Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung nicht zuletzt durch seine hohe Benutzerfreundlicheit eindrucksvoll darzustellen. Fraunhofer-IMS bietet darüber hinaus kundenspezifische Anpassungen des Evaluation Boards sowie Software-Lizenzen an. Somit ist das Fraunhofer-IMS der einzige europäische Anbieter von Systemen, die CMOS-Bildsensorik und IEEE 1394 kombinieren. Das Institut ist zudem der einzige europäische Anbieter von Systemen auf Basis der neuesten Generation von IEEE 1394 Chipsätzen.


2. IMS HFR-256 CMOS HIGH FRAME RATE PHOTOSENSOR ARRAY

Hochgeschwindigkeitskameras finden vielfältigen Einsatz in Wissenschaft und Industrie wie z.B. für Crashaufnahmen und die Überwachung schneller technischer Abläufe in der Produktion. Der IMS HS-256 High Framerate Bildsensor ist der zweite in Standard CMOS-Technologie hergestellte Bildsensor mit einer Bildaufnahmerate von mehr als 1000 Bildern pro Sekunde. Der Sensor besitzt 256 x 256 Pixel Auflösung und einen synchronen Shutter sowie eine On-Chip Unterdrückung des
Ortsrauschens durch korrelierte Doppelabtastung. Die Betriebsspannung des in einem 84-Pin CQFJ
Gehäuse gelieferten ICs beträgt 5V. Die Chipfläche des in µm CMOS-Technologie gefertigten Sensors beträgt 113mm².

Ansprechpartner:
Fraunhofer-IMS
Herr Dr. Andreas Höch
Finkenstr. 61
47057 Duisburg
Tel.: 0203/3783-163
Fax: 0203/3783-266
e-mail: hoech@ims.fhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hannover Messe: Neue CMOS-Kameras

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57258/">Hannover Messe: Neue CMOS-Kameras </a>