Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Hochschule Wismar auf Hannovermesse

20.03.2000 - (idw) Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design

"Zahnräder in Compound - Bauweise" ist das Forschungsthema von Prof. Dr.-Ing. habil. Ralf-Jörg Redlin, das er auf der Hannovermesse am Gemeinschaftsstand der Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern (an dem außer der Hochschule Wismar auch die Universitäten Greifswald und Rostock sowie die Fachhochschule Stralsund mit je einem Exponat vertreten sind) der Öffentlichkeit vorstellt.

Mit bisher bekannten Herstellungstechnologien werden Zahnräder aus einem Rohteil (Guss-, Schmiede- oder Stangenrohteil) mit unterschiedlichen spanenden Verfahren hergestellt. Das neue Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass Blechsegmente mit der kompletten Zahnradgeometrie durch Kleben zusammengesetzt werden.

Bei der Idee zur Herstellung von Zahnrädern in Compound - Bauweise geht es darum, bekannte Fertigungsverfahren, wie das Scherschneiden oder das Laserschneiden, das Kleben und das Schleifen der Zahnflanken so miteinander zu kombinieren, dass daraus eine neue Herstellungstechnologie mit deutlichen Einsparungseffekten entsteht.

Der wesentliche Effekt dieses Verfahrens gegenüber den herkömmlichen Technologien besteht darin, dass ca. 4 Arbeitsstufen wegfallen. Durch die Verfahren Scherschneiden oder Laserschneiden ist es möglich mit nur einem Werkzeug die komplette Außen- und Innenkontur (Zähne des Zahnrades außen und/oder innen, Passfedernuten, Keilprofile, Kerbverzahnungen, Bohrungen etc.) von Zahnrädern herzustellen.

Ziel der Forschungsarbeiten ist die technische Absicherung einzelner Verfahrensstufen und die Entwicklung eines Verfahrens und einer Maschine zum automatischen Fertigen dieser Zahnräder und auch anderer Maschinenelemente in Compound - Bauweise.

Für das Verfahren zur Herstellung von Bauelementen in Compound - Bauweise sind Schutzrechte angemeldet. Die Arbeiten werden in Kooperation mit dem CIM e.V. Wismar durchgeführt.

Rückfragen bitte an:
Prof. Dr.-Ing. habil. Ralf-Jörg Redlin
Hochschule Wismar
Fachbereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik
Telefon: 03841/ 753 430


Klaus Schimmel
Pressesprecher

uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule Wismar auf Hannovermesse

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57318/">Hochschule Wismar auf Hannovermesse </a>