Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Schwäbischer Kunstsommer mit elf Meisterkursen: Universität Augsburg wieder Gast im Kloster Irsee

20.03.2000 - (idw) Universität Augsburg

KUNST LEBEN? KUNST LEBEN! - Zum 13. Mal findet in diesem Jahr der "Schwäbische Kunstsommer" statt, eine achttägige Sommerakademie der Schönen Künste, veranstaltet von der Universität Augsburg und der Schwabenakademie Irsee. Am Sonnabend, dem 29. Juli, startet im Kloster Irsee die Sommerakademie mit einer Ausstellungseröffnung der Meister, acht Tage später beschließt die öffentliche Kunstnacht die arbeitsintensive Woche der elf Meisterkurse unterschiedlicher Kunstdisziplinen.


Neue Materialien werden im Meisterkurs Skulptur erprobt.
Moderne Kammermusik für Blechbläser: Zehn Musiker finden zu einemEnsemble zusammen. * "Automatische Zeichnungen, die Kreativität aus dem Unbewussten hervorholen sollen", sind ein Ansatz des Meisterkurses, den Ugo Dossi - mehrfacher Documenta-Teilnehmer - für die Entwicklung großformatiger Bildgestaltungen anbieten wird.
* Großformatige Malerei ist auch Thema des Workshops, den Peter Casagrande leitet, wobei es ihm um das Malen als Folge von Sedimentierungen, Aufbrüchen und Verwerfungen geht.
* Von der Zeichnung zur Radierung führen gemeinsam Siegfried Kaden und Klaus Teltschik. Neben vielen Aspekten dieser Kunsttechniken wird auch dem Malerischen in Zeichnung und Radierung nachgespürt.
* Auch Buchillustration ist wieder im Angebot des Schwäbischen Kunstsommers. Mit Reinhard Michl aus München konnte erneut der bewährte und erfahrene Künstler in diesem Metier gewonnen werden.
* Zu dreidimensionalem Arbeiten wird der Ungar Sandor Kecskemeti anregen, wenn es im Meisterkurs "Skulptur" darum geht, "Gedanken zu 'form'ulieren und individuelle Vorstellungen in der Tonplastik ihren Ausdruck finden zu lassen".
* Innenansichten nennt die Fotografin Beate Passow ihren Meisterworkshop, zu dem sie Fotografen einlädt, die sich auf die anspruchsvolle Aufgabe einlassen wollen, von einzelnen Personen mit Fotografie und Interview Porträts zu entwerfen, die mehr als ein Abbild sein wollen.
* Monika Günther und Ruedi Schill geht es im Meisterkurs Performance wie in ihren eigenen Arbeiten um "poetische, minimal oder radikal überschäumende Prozesse der gestalterischen Hinterfragung von Wahrnehmung".
* Richard Wagner schließlich lädt zur Lyrik-Werkstatt, in der Elemente des Gedichtes an exemplarischen Texten erörtert und die Schreibansätze der Teilnehmer weitergeführt werden.

Klassik und Jazz

* Der Augsburger Geiger Wilhelm F. Walz und die New Yorker Pianistin Michal Friedlander studieren Kammermusik für Streicher und Klavier ein. Dieser Workshop ist besonders geeignet für schon miteinander musizierende Ensembles.
* Jazzvokalensembles finden im Jazzchor von Matthias Becker eine glänzende Kunstsommerheimat für die Förderung der eigenen Kompetenz, unterschiedliche Jazzstile stimmlich zu realisieren.
* Und Thomas Stabenow schließlich, renommierter Jazz-Professor aus Mannheim, gibt Schlagzeugern, Bassisten, Gitarristen, Bläsern und Sängern Gelegenheit, eine intensive Woche mit ihm im Meisterworkshop "Blues-Jazz" zu arbeiten.

Dialog der Künste

Neben der intensiven Arbeit in den Workshops lädt der Kunstsommer zum Dialog der Künste ein: Abendwerkstätten für alle Teilnehmer, Mittagsgespräche mit den Meistern und die abschließende Kunstnacht am Samstag, dem 5. August, ab 17 Uhr mit einem siebenstündigen Fest rund um die Kunst machen die Sommerakademie zu einem besonderen Erlebnis für alle, die dabeisein können.

Bewerbungen bis zum 15. Mai

Bewerbungen zur Teilnahme werden ab sofort entgegengenommen. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2000. Mittel für Stipendien stehen aus Sponsorengeldern in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Öffentliche Kunstnacht am 5. August

In der öffentlichen Kunstnacht am Samstag, den 5. August von 17.00 bis 24.00 Uhr (Unkostenbeitrag 10,- DM) mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Aktionen und Präsentationen öffnet sich der Kunstsommer der interessierten Öffentlichkeit.

Kontakt/Informationen/Programme:

Universität Augsburg
Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4019
Telefax 0821/598-4213
e-mail: michael.kochs@zww.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schwäbischer Kunstsommer mit elf Meisterkursen: Universität Augsburg wieder Gast im Kloster Irsee

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57343/">Schwäbischer Kunstsommer mit elf Meisterkursen: Universität Augsburg wieder Gast im Kloster Irsee </a>