Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

"Quellen zur römischen Religion"

21.03.2000 - (idw) Universität Erfurt

In welchem Verhältnis steht die Durchführung eines Rituals zur Publikation des Protokolls über seine Durchführung? Wie organisiert man ein Massenritual in einer antiken Großstadt? Wie lassen sich in einer traditionellen Zeichen- und Symbolsprache neue Inhalte formulieren und wie kontrolliert die politische Elite, daß ihre Botschaft verstanden wird?
Mit diesen Fragen startete am Montag, dem 20. März ein religionswissenschaftlicher Ferienkurs "Quellen zur römischen Religion/Sources of Roman Religion" an der Universität Erfurt. Fünf Tage lang setzen sich zwanzig Teilnehmerinnen (deutlich überwiegend) und Teilnehmer mit zentralen Quellen und Quellengattungen auseinander. Sie diskutieren die Rolle religiöser Spezialisten, das Entstehen normativer Texte, rechtliche Rahmenbedingungen von Religion und religiöse Wahlmöglichkeiten von Individuen in antiken Stadtgesellschaften.
Interessenten findet die Veranstaltung nicht nur unter Religionswissenschaftler(inne)n. Frau Dr. Christof aus dem österreichischen Graz, die die weiteste Anreise hatte, weist darauf hin, daß auch Archäologen ständig mit religiösen Zeugnissen konfrontiert werden.
An der Professur für Vergleichende Religionswissenschaft freut man sich, daß die Kulturgeschichte europäischer Polytheismen, die zu den neuen Erfurter Schwerpunkten zählt, so schnell überregional wahrgenommen worden ist. Dies sei auch der Tatsache zu verdanken, daß mit Professor Charles Robert Phillips aus den USA ein international renommierter Spezialist für römische Religion für das Dozententeam gewonnen werden konnte. Herr Phillips wird in einem öffentlichen Vortrag (in englischer Sprache) am Mittwoch (22. März) um 18:15 Uhr (Campus Nordhäuser Straße 63, Lehrgebäude 4, D01) seine eigenen Forschungen vorstellen: "Zu Festus. Do we need a commentary?" Für eine Einheit über römischen Herrscherkult konnte mit Professor Peter Herz (Regensburg) darüber hinaus ein religionsgeschichtlich orientierter Inschriften-Spezialist gewonnen werden.

uniprotokolle > Nachrichten > "Quellen zur römischen Religion"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57379/">"Quellen zur römischen Religion" </a>