Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

»Elektronische Marktplätze und Serviceportale«

15.05.2000 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Im Rahmen des Seminars "Elektronische Marktplätze und Serviceportale" vom 27. bis 29. Juni 2000 informiert Fraunhofer IAO über den aktuellen Stand der Technik. Bereits existierende Lösungen und Systeme werden vorgestellt und anhand der bisherigen Erfahrungen bewertet.

Die weltweite Vernetzung wird derzeit immer enger - die Realisierung eines integrierten Electronic Business wird dadurch zum zentralen Erfolgsfaktor global agierender Unternehmen. Betroffen sind insbesondere die Beziehungen zwischen Kunden und Lieferanten, die im Zuge des sich rasant entwickelnden E-Business immer enger verzahnt werden. Standardisierungskonzepte auf diesem Gebiet zielen auf die Errichtung weitgehend automatisierter Märkte ab. Beinahe täglich wird derzeit ein weiterer elektronischer Marktplatz errichtet.

Die effiziente Erstellung multimedialer, elektronischer Produktkataloge für Vertriebs- und Beschaffungsmarktplätze bildet dabei die Grundvoraussetzung für den Einstieg eines Unternehmens in ein erfolgreiches E-Commerce. Nicht nur der standardisierte elektronische Austausch von Katalogdaten und der darauf basierenden Geschäftstransaktionen, sondern auch multimediale, internetbasierte Kommunikations- und Visualisierungstechniken werden die traditionellen Service-Strukturen von Unternehmen (z. B. Call-Center und Help-Desk) ersetzen und damit die Kommunikation mit dem Kunden revolutionieren.

Im Rahmen des dreitägigen Seminars "Elektronische Marktplätze und Serviceportale" vom 27. bis 29. Juni 2000 informiert Fraunhofer IAO über den aktuellen Stand der Technik. Bereits existierende Lösungen und Systeme werden vorgestellt und bewertet. Am Dienstag, den 27. Juni bilden neue Strategien und Vorgehensweisen bei der Konzeption, Realisierung und Einführung von Electronic-Business-Anwendungen den Einstieg. Am zweiten Tag werden die technischen und organisatorischen Grundlagen für ein effizientes und zukunftssicheres Medien- und Produktdatenmanagement gelegt. Am Donnerstag, den 29. Juni werden schließlich visionäre Einsatzszenarien entwickelt und unternehmensrelevante Markttrends innovativer Servicetechnologien dargestellt. Die Darstellung der technologischen Aspekte und der Kundenanforderungen werden durch Anwendungsbeispiele aus der Praxis ergänzt.

Das Kursangebot richtet sich in erster Linie an Unternehmen aus den Branchen Maschinenbau, Elektro- und Automobilindustrie sowie produzierendes Gewerbe, die planen, Aktivitäten in Richtung Elektronische Marktplätze zu erweitern.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Isabel Karle
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 28, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Isabel.Karle@iao.fhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > »Elektronische Marktplätze und Serviceportale«

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58984/">»Elektronische Marktplätze und Serviceportale« </a>