Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Religion einmal anders: Shiva&Co und Religion im SF-Film

22.05.2000 - (idw) Universität Bayreuth

Unter dem Motto "Religion einmal anders!" bieten die Religionsfächer der Universität Bayreuth in den Pfingstferien zwei Schüler-Schnuppertagen an. Man will mit einem bunten Religionsprogramm Interesse an einem nicht von studentischem Andrang verwöhnten Fach wecken und bietet Gratis-Übernachtungsmöglichkeiten an.

Schnuppertage für Schülerinnen und Schüler am 13. und 14. Juni
Religion einmal (wirklich ganz) anders!
Religionswissenschaftler stellen die Facetten ihrer Fächer dar

Bayreuth (UBT). Was tut man bei spärlicher Akzeptanz? Nun, man versucht durch eine andere Art der Darstellungsform Klischees und Vorurteile abzubauen, wenig bekannte Facetten zu zeigen und sich anders darzustellen, als man das gemeinhin tut. Not macht eben doch erfinderisch, was auch für die Bayreuther Religionswissenschaftler gilt, die nicht gerade verwöhnt sind von reißender Nachfrage bei den Studierenden. Also muß man zeigen was man hat, muß die vielen verschiedenen Möglichkeiten, die die Beschäftigung mit Religion bietet, darstellen, um Interesse zu wecken.

"Religion einmal anders!" lautet deshalb das Motto, das die Religionsfächer an der Universität Bayreuth in Form von Schüler-Schnuppertagen in den Pfingstferien, nämlich am 13. und 14. Juni, anbieten werden. Und die Thematik ist wahrlich interessant verpackt. Da geht es etwa um "Lichtblicke im finsteren Mittelalter", nämlich um religiöse Toleranz im Zeitalter der Inquisition, die der Bayreuther Religionswissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Berner den Schülern vermitteln will. Religion im Science Fiction-Film ist ein weiterer Köder, der den Schülern ausgelegt wird.
Neugierig macht vielleicht auch das Thema des katholischen Theologen Prof. Dr. Joachim Kügler "Jesus im Reich des Kräutertees". Die Sinn-Frage wird natürlich auch, aber einmal anders gestellt: "Ich bin heute 'mal wieder unmotiviert" - Welchen Sinn hat eigentlich Theologie?. Religiöse Vielfalt in Deutschland ist ein weiteres Thema, das beileibe im christlich-geprägten Mitteleuropa seine Berechtigung hat. Deswegen wird Religion auch über das Christliche hinaus thematisiert, etwa mit dem Beitrag "Shiva & Co - Indische Gottheiten in Text und Bild", dem Besuch einer Moschee und des Afrika-Zentrums der Universität Bayreuth, dem IWALEWA-Haus, bei Abendessen und Trommelschule.

Bei den Bayreuther Schnuppertagen für Schülerinnen und Schüler handelt es sich also um ein buntes Religionsprogramm, das in die gemeinsame Eingangs- und Ausgangsfrage für die Teilnehmer "Was ist Religion?" eingebunden wird.

Und an dieses haben die Dozentinnen und Dozenten der Bayreuther Facheinheit Religion auch noch gedacht: Schnuppertage an zwei Tagen, da muß man übernachten können. Und dies geht, kostenlos!

Anmelden kann man sich übrigens noch bis zum 31. Mai bei Prof. Dr. Christoph Bochinger,
Religiöse Sozialisation und Erwachsenenbildung,
Universität Bayreuth, 95440 Bayreuth,
Tel. 0921/55 5080,
e-mail: Christoph.Bochinger@uni-bayreuth.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Religion einmal anders: Shiva&Co und Religion im SF-Film

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59308/">Religion einmal anders: Shiva&Co und Religion im SF-Film </a>