Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Dortmunder Roboter kicken wieder um Europameisterschaft

23.05.2000 - (idw) Universität Dortmund

Der Lehrstuhl Informatik I der Universität Dortmund nimmt mit seinem Roboterfußball-Team an der 3. FIRA-Europameisterschaft der Fußballroboter in Polen teil.
Die Fußballroboter des Lehrstuhls Informatik I der Universität kämpfen am 24. und 25. Mai in Poznan (Posen), Polen, um die europäische Meisterschaft der Federation of International Robot-Soccer Association (FIRA). Organisator des Turnieres ist Prof. Kozlowski, Experte für Robotik an der Technischen Universität in Poznan.

Die FIRA will mit diesen Veranstaltungen vor allem jüngere Men-schen auf technologische Entwicklungen im Bereich der Robotik aufmerksam machen. Fußball ist nicht nur breitenwirksam, es ist aus wissenschaftlicher Sicht auch ein attraktives Spiel, um die Leistungsfähigkeit neuer Softwarekonzepte für komplexe Probleme in der Robotik auszuloten.

Wissenschaftler in aller Welt versuchen seit geraumer Zeit, neue Einsatzgebiete für Roboter zu erschließen. Das Ziel sind "Geschöpfe", die wesentlich unabhängiger und flexibler agieren als die herkömmlichen Automaten in der Industrie. Voraussetzung für den Erfolg dieser Bemühungen sind innovative Softwarekonzepte: Roboter sollen u. a. lernen, autonom zu entscheiden, langfristige strategische Ziele zu verfolgen, im Team zu handeln und sich unerwarteten Veränderungen in der Umwelt anzupassen. Fußballspiele, darüber sind sich die Experten einig, sind ein ausgezeichnetes Testfeld für solch' ambitionierte Softwarentwicklungen.

Das Dortmunder Team wurde vor einem Jahr, nach nur zweimo-natiger Vorbereitungszeit, Vize-Europameister sowie Sieger ei-nes FIRA-Wettkampfs, der im Rahmen der WDR-Computernacht im Dezember letzten Jahres ausgetragen wurde. Da überrascht es nicht, daß sich Prof. Dr. Bernd Reusch, Lehrstuhlinhaber und Teamchef optimistisch über das Abschneiden in Polen zeigt: "Obwohl sich eine neue studentische Arbeitsgruppe gerade erst einarbeitet, bin ich überzeugt, daß sich meine Mannschaft er-folgreich schlägt." Die Aussichten stehen also gut, daß sich die Dortmunder für die Weltmeisterschaft in Sidney im September qualifizieren.

Ansprechpartner für weitere Informationen: Dr. Norbert Jesse, Universität Dortmund, Lehrstuhl Informatik 1, D - 44221 Dort-mund, Tel. 0231 755 6221, Fax 0231 755 6555, e-mail: jesse@ls1.cs.uni-dortmund.de
uniprotokolle > Nachrichten > Dortmunder Roboter kicken wieder um Europameisterschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59357/">Dortmunder Roboter kicken wieder um Europameisterschaft </a>