Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Grundsteinlegung für Apothekergarten

02.06.2000 - (idw) Universität Leipzig

In Leipzig wird der Grundstein für einen Apothekergarten gelegt. Der über 300 Arten enthaltende Garten soll für wissenschaftliche und Lehrzwecke da sein, aber auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein.


So stellt man sich einen Bereich des Apothekergartens vor
Arnika wird eine der vielen Heilpflanzen des Gartens sein Grundsteinlegung Apothekergarten

Am 8. Juni 2000, 13.00 Uhr, wird im Friedenspark, Ecke Hospitaltor, der Grundstein für einen Apothekergarten gelegt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Universität und der Stadt Leipzig sowie der Madaus AG Köln. Der Apothekergarten, der in der Nähe des Botanischen Gartens entstehen soll, wird seinesgleichen suchen. In idealer Lage, zentrumsnah, aber dennoch ruhig gelegen, von alten Bäumen umrahmt, wird er auf 3000 m2 Fläche einmal über 300 Arten Heilpflanzen enthalten - darunter so seltene Arten wie Alraunwurz, der Boldostrauch, oder das Bilsenkraut. Hier findet der Pharmazeut alle heute in der Phytomedizin verwendeten Pflanzenarten, darunter viele, die entweder noch erforscht werden oder von medizinhistorischer Bedeutung sind. Der Garten soll sowohl für Pharmazie-, Medizin- und Biologiestudenten zu Studien- und Forschungszwecken da sein als auch für eine interessierte Öffentlichkeit.

Im Eingangsbereich wird der Besucher zunächst an Schautafeln Vitrinen über pharmazeutische und botanische Themen informiert. Anschließend betritt er zunächst einen streng formal gestalteten Gartenbereich, den Hortus medicus. Dieser soll an die historischen Wurzeln des Botanischen Gartens erinnern, der als ältester seiner Art in Deutschland 1542 aus einem Arzneipflanzengarten hervorging. Ein Laubengang trennt diesen Teil des Gartens von den aktuellen Heilpflanzen, die in großer Vielfalt präsentiert werden. Von einem Brunnen aus fließt das belebende Wasser durch den gesamten Garten, hier und dort gurgelnde Geräusche verursachend, um sich dann in ein Seerosenbecken zu ergießen.

Die Madaus AG, bekannt als führendes Phyto-Pharmaka-Unternehmen, das die Entwicklung therapeutischer schulmedizinischer Ansätze aus Naturprodukten unterstützt, ist der Hauptsponsor des Projektes. Die Projektsteuerung und auch die spätere Bewirtschaftung erfolgt durch den Botanischen Garten der Universität. Das Baugrundstück stellt die Stadt Leipzig zur Verfügung. Die umfangreichen Planungsleistungen werden vom Grünflächenamt der Stadt Leipzig und dem Dezernat Betriebstechnik der Universität übernommen.

Prof. Volker Bigl, Rektor der Universität Leipzig, Holger Tschense, Bürgermeister Leipzigs, und Gunther Niederheide, Vorstand der Madaus AG Köln werden gemeinsam die Grundsteinlegung vornehmen. Der Direktor des Botanischen Gartens, Herr Prof. Dr. Wilfried Morawetz,
wird die Veranstaltung moderieren.

Nähere Informationen bei Prof. Morawetz: 0341 97 38 591
M. Schwieger: 0341 97 36 851


Dr. Bärbel Adams
uniprotokolle > Nachrichten > Grundsteinlegung für Apothekergarten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59733/">Grundsteinlegung für Apothekergarten </a>