Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. Juni 2020 

Bodenprobenmessung auf dem Marktplatz

05.06.2000 - (idw) Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design

Am Tag der Umwelt am 6. Juni 2000 bietet die Hochschule Wismar den Bürgern aus Wis-mar und aus der Umgebung einen kostenlosen Test von Bodenproben aus Kleingärten an.

Interessenten können ihre Bodenproben am deutlich als Messfahrzeug der Hochschule gekennzeichneten Fahrzeug von 09.00 bis 16.00 Uhr untersuchen lassen. Bestimmt werden der pH-Wert und die elektrische Leitfähigkeit. Frau Dipl.-Ing. Brigitte Schmidt, Prof. Dr. Mathias Wilichowski und Prof. Dr. Manfred Sellner werden alle problembezogenen Fragen beantworten und Hinweise für die praktische Gartenarbeit geben.

Ab 14.00 Uhr wird zusätzlich der Einsatz des Leuchtbakterientestes zur Beurteilung von Schadstoffwirkungen in Umweltproben mittels bestimmter Bakterienarten demonstriert.

Die pH-Wert-Messung soll bei der Beurteilung des Bodens helfen, die Leitfähigkeitsmessung liefert Aussagen über die aus dem Boden verfügbaren Salze.

Prof. Dr. Sellner rät für die Probenentnahme: Mindestens 5 etwa gleich große Bodenpro-ben sollten von verschiedenen Stellen des Gartens entnommen und zusammengemischt werden, z.B. mit einer kleinen Schaufel, altem Tee- oder Esslöffel. Bei großen Gärten ent-sprechend mehr; Proben von Gemüseanbauflächen und Grünland/Rasen als zwei getrennte Mischproben mitbringen. Für die Messung auf ph-Wert und Leitfähigkeit ist eine Bodenprobenmenge von nur etwa 10 g ausreichend.

Rückfragen bitte an:
Prof. Dr. rer. nat. Manfred Sellner
Fachbereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik
Telefon: 03841/753 313


Klaus Schimmel
Pressesprecher
uniprotokolle > Nachrichten > Bodenprobenmessung auf dem Marktplatz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59747/">Bodenprobenmessung auf dem Marktplatz </a>