Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Kick-Erlös für gute Zwecke

15.06.2000 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Der Kanzler der Universität Erlangen-Nürnberg als "Geldbote" für gute Zwecke: Im Konferenzraum des Tumorzentrums der Universität (Carl-Thiersch-Straße 7, 91052 Erlangen) übergibt Thomas A. H. Schöck am Dienstag, 20. Juni 2000, um 12.30 Uhr zwei Spendenschecks an den Förderverein des Tumorzentrums und an die SOS-Kinderdörfer-Organisation. Den Gesamtbetrag von rund 30.000 Mark hat das von der Universitätsverwaltung im Januar durchgeführte Benefiz-Hallenfußballturnier und eine anschließende Spendensammlung bei den Sponsoren erbracht.

Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis wird als Vorsitzender des Fördervereins 23.000 Mark entgegen nehmen, die dem Verein die Mitfinanzierung neuer Projekte ermöglichen. Dabei geht es unter anderem um die Verbesserung der Schmerztherapie von Krebspatienten in der Region und um die wissenschaftliche Erfassung und Auswertung von Behandlungsergebnissen niedergelassener Onkologen in der Region. Dr. Reinhard Sittl, Leiter der Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie der Universität Erlangen-Nürnberg und Dr. Michael Schauer als Kassenwart der Arbeitsgemeinschaft Mittelfränkischer Onkologen werden als Vertreter der beiden Projekte an der Spendenübergabe teil.

Auch in der SOS-Kinderdorf-Planung gibt es bereits konkrete Vorstellungen über die Verwendung der 6.500 Mark, die Barbara Wolf als Vertretung der Organisationsleitung in Empfang nehmen wird: Die beachtliche Zuwendung wird für die Errichtung eines neuen SOS-Kinderdorfes in Choluteca in Honduras verwendet .

Die Universitäts-Fußballturniere für Hobby-Kicker werden seit vergangenem Jahr jeweils im Januar und zum Bergkirchweih-Auftakt am Pfingstsamstag als Benefizveranstaltungen von der Universitäts-Verwaltung unter der Schirmherrschaft von Kanzlers Thoams A.H. Schöck organisiert. Sie haben sich aus dem Universitäts-Personalsport heraus entwickelt. Zum Sportprogramm für Bedienstete der Alma mater auf dem Sportgelände an der Gebbertstraße gehört seit eh und je auch Fußball. Freundschaftsspiele mit anderen Hochschul- und Firmen-Mannschaften - unter anderem mit dem Team der Partneruniversität Jena - führten schließlich zu dem Beschluß, regelmäßig Hobbyfußballturniere mit attraktiv-buntem Rahmenprogramm samt gut bestückter Tombola durchzuführen und deren Erlöse förderungswürdigen Institutionen zukommen zu lassen.

Nicht nur als aufgeschlossene Zuschauer dieser Veranstaltungen, sondern auch im Anschluß daran greifen wohlmeinende Sponsoren erfreulicherweise schon etwas tiefer in ihre (Spender-)Taschen. So kommt es zu solch ansehnlichen Summen, wie sie Kanzler Schöck am Dienstag, 20. Juni 2000, verteilen kann.


* Weitere Informationen:
Verein zur Förderung des Tumorzentrums
Niendorfstraße 27, 91054 Erlangen
Tel.: 09131/57426
uniprotokolle > Nachrichten > Kick-Erlös für gute Zwecke

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/60094/">Kick-Erlös für gute Zwecke </a>