Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 4. Juni 2020 

52. Deutsche Pflanzenschutztagung mit 1500 Teilnehmern in München

09.10.2000 - (idw) Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft

Bundeslandwirtschaftsminister Funke eröffnete die Tagung

Die 52. Deutsche Pflanzenschutztagung wurde gestern (9. Oktober 2000) in München-Weihenstephan von Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke eröffnet. Die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA), die Bayerische Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau und die Deutsche Phytomedizinische Gesellschaft e. V. organisieren die Tagung. An vier Tagen wird Experten aus Forschung, Beratung und Industrie ein Programm mit 759 Vorträgen und Postern angeboten. Der Kongress dauert noch bis zum Donnerstag ( 12. Oktober).

Die Tagung ist mit 1.500 Teilnehmern einer der größten agrarwissenschaftlichen Fachtagungen in Deutschland. Bei der Vielfalt der Themen geht es um biologischen und chemischen Pflanzenschutz, Auswirkungen auf den Naturhaushalt, Gentechnik und widerstandsfähige Sorten.

Am Mittwoch, dem 11. Oktober findet von 11.00 bis 12.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Pflanzenschutz zwischen Molekularbiologie und praktischer Anwendung" statt. Gentechnik steht dabei im Zentrum. Als moderne Art der Pflanzenzüchtung wird Gentechnik heute stark kritisiert aber von den meisten Molekularbiologen als selbstverständlich befürwortet. Außerdem können Pflanzenkrankheiten mit gentechnischen Methoden sehr genau identifiziert werden. (BBA)

Um Belegexemplar wird gebeten
uniprotokolle > Nachrichten > 52. Deutsche Pflanzenschutztagung mit 1500 Teilnehmern in München

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63451/">52. Deutsche Pflanzenschutztagung mit 1500 Teilnehmern in München </a>