Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 6. August 2020 

Neue Trends in der Verwaltungsinformatik

10.10.2000 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Unter dem Motto "Verwaltungsinformatik in Theorie, Anwendung und Hochschulausbildung" führen die Verwaltungsinformatiker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg vom 11. bis 13. Oktober 2000 die 3. Internationale Fachtagung "Verwaltungsinformatik 2000" im AOK Bildungszentrum in Halberstadt durch. Schirmherr der Tagung ist der Minister für Wirtschaft und Technologie Sachsen-Anhalt, Matthias Gabriel. Justizministerin Karin Schubert wird im Plenum zur Einführung moderner Informationstechnologien im Bereich der Justiz sprechen.

Das Motto wurde gewählt, um deutlich zu machen, daß auf der Fachtagung der Brückenschlag von aktuellen Forschungsarbeiten bis zu innovativen Praxislösungen und Ausbildungskonzepten auf dem Gebiet der Verwaltungsinformatik erfolgen soll. Darüber hinaus ist die Veranstaltung Forum für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern, Vertretern öffentlicher Verwaltungen und der Wirtschaft.

Das Themenspektrum reicht dabei von lokalen Anwendungen und Lösungen auf dem Gebiet der Verwaltungsinformatik bis zu regionalen und globalen Verwaltungsinformationssystemen, vom Einsatz neuartiger Verwaltungstechnologien, Visualisierungstechniken und Datenbanken bis zur künstlichen Intelligenz. Weitere Themen befassen sich mit der Verwaltungsmodernisierung, mit dem Aufbau und Management informationstechnischer Infrastrukturen, der Organisation von Bürgerdiensten, mit kooperierenden Verwaltungsprozessen, insbesondere Telekooperation und Electronic Government. Über 50 Referenten aus Mitteleuropa, aus Estland sowie aus Finnland werden zu den einzelnen Schwerpunkten sprechen.

Die Verwaltungsprozesse befinden sich im Wandel. Nachdem in den zurückliegenden Jahren die Orientierung auf die Schaffung von rechnergestützten Insellösungen gerichtet war, eine fallweise Kooperation zwischen Verwaltungswissenschaft und Informatik erfolgte, gilt es heute, eine projektübergreifende Infrastruktur zu realisieren und zu unterstützen.

Die Fachtagung Verwaltungsinformatik ist zugleich eine Aus- und Weiterbildungsveranstaltung. Während der Tagung findet ein Workshop "IT- gestützte Vorgangsbearbeitung im Umbruch" statt, der Teilnehmer aus den Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen zum Erfahrungsaustausch zusammenführt und über Entwicklungstrends in der informationstechnischen Bearbeitung von Verwaltungsabläufen informieren soll.

Am Donnerstag, dem 12. Oktober 2000, 19.00 Uhr, findet eine Podiumsdiskussion mit den Staatssekretären Dr. Eichler (Kultusministerium) und Dr. Holtschneider (Innenministerium) zum Thema "Electronic Government, neue Informationstechnologien für die öffentlichen Verwaltungen" statt.

Neben einer Fachausstellung wird auch ein Studierendenprogramm geboten.

Unter http://www-wi.cs.uni-magdeburg.de/vi2000/ kann im Internet das vollständige Programm der Fachtagung "Verwaltungsinformatik 2000" eingesehen werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Trends in der Verwaltungsinformatik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63513/">Neue Trends in der Verwaltungsinformatik </a>