Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Im Alltag mit der Anfallskrankheit leben

13.10.2000 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zentrum Epilepsie Erlangen
Im Alltag mit der Anfallskrankheit leben
Mit der Epilepsiekrankheit zu leben bedeutet nicht nur, daß medizinische Probleme - etwa die richtige Dosierung von Medikamenten - gelöst werden müssen. Patienten wie Angehörige müssen oft Einschränkungen hinnehmen, die Familie, Beruf und soziale Kontakte betreffen. Rat und Hilfe für Betroffene bieten der Verein zur Hilfe Epilepsiekranker e.V. und das Zentrum Epilepsie Erlangen (ZEE) an der Universität Erlangen-Nürnberg anläßlich des Tags der Epilepsie 2000. Unter dem Motto "Epilepsie und Alltag" wird am Samstag, 21. Oktober 2000, ab 9.30 Uhr eine Veranstaltung am ZEE stattfinden, die das direkte Gespräch mit Experten ermöglicht. Darüber hinaus werden im Kleinen Hörsaal des Kopfklinikums Erlangen, Schwabachanlage 6, Videopräsentationen und Vorträge zum Thema Epilepsie geboten.


Selbstkontrolle durch Biofeedback
Unter anderem wird Dr. Carmen Uhlmann, Psychologin an der Epilepsiestation im Krankenhaus "Die Weissenau" (Ravensburg), über Selbstkontrolle epileptischer Anfälle durch Biofeedback referieren. Dr. Rupprecht Thorbecke, Leiter der Rehabilitationsabteilung für Anfallskranke am Epilepsiezentrum Bethel, spricht über den Zwiespalt zwischen dem Verlangen nach Unabhängigkeit und der erhöhten Gefährdung, der Epilepsiekranke im Alltag ausgesetzt sind. In der Aufzeichnung einer Fernsehsendung aus der Reihe "Die Sprechstunde" mit Dr. Antje Kühnemann diskutieren Dr. Thorbecke und Prof. Hermann Stefan, der Leiter des Zentrums Epilepsie Erlangen, weitere Details des Umgangs mit dieser Erkrankung.

Zur Diskussion und für die Beantwortung von Fragen steht außerdem eine Expertenrunde zur Verfügung: Prof. Michael Buchfelder, Epilepsiechirurg an der Neurochirurgischen Klinik Erlangen, Dr. Elisabeth Pauli, Neuropsychologin am ZEE, PD Dr. Michael A. Überall, Abteilung Neuropädiatrie der Erlanger Kinderklinik, Ingrid Weber-Gomez, Sozialarbeiterin am ZEE, Renate Windisch, Vorsitzende des Landesverbands Epilepsie Bayern, und Prof. Hermann Stefan werden zu Fragen von Patienten und Angehörigen ausführlich Stellung nehmen.

In einem Mediengespräch um 13.30 Uhr im Anschluß an die Veranstaltung sollen die neuesten Entwicklungen in Diagnostik, Therapie und Erforschung von Epilepsien erläutert werden. Die Vertreterinnen und Vertretern der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

* Weitere Informationen:
Prof. Dr. Hermann Stefan, Leiter des ZEE
Karl-Heinz Kenner, Koordinator des ZEE
Zentrum Epilepsie Erlangen
Schwabachanlage 6, 91054 Erlangen
Tel.: 09131/85 -34541, -34547, Fax: 09131/85 -36469
Informationen im Internet: www.epilepsiezentrum-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Im Alltag mit der Anfallskrankheit leben

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63709/">Im Alltag mit der Anfallskrankheit leben </a>