Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Unkonventionelle Lösung: Semesterstart in Zelten

16.10.2000 - (idw) Universität Dortmund

Die vorlesungsfreie Zeit reichte nicht ganz aus, um die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen im Hörsaalgebäude i auf dem Campus Süd der Universität Dortmund komplett abzuschließen. Dennoch müssen die Studierenden nicht auf ihre Vorlesungen und Übungen verzichten. Pünktlich zum Semesterstart hat die Hochschule drei große Zelt errichten lassen, in denen die Dozenten der angehenden Architekten, Bauingenieure und Raumplaner ihre Übungen abhalten.

Anstelle des großen Hörsaal wurde ein Zelt mit 200 Plätzen errichtet, zwei halb so große Zelte stehen anstelle der kleineren Hörsäle bereit. Dezernent Wolfgang Schlotmann, zuständig für die Gebäude der Universität: "Nach dem vom Staatlichen Bauamt angekündigten Terminen für den Abschluss der Hörsaal-Renovierungen können wir den großen Hörsaal vom 30. Oktober an wieder benutzen. Die kleinen Hörsäle stehen voraussichtlich ab dem 6. November wieder zur Verfügung."

Wir laden Sie ein zu einem
kurzen Pressegespräch und Fototermin
am morgigen 17. Oktober 2000
um 16:15 Uhr im großen Zelt
auf Wiese und Parkplatz zwischen Gebäude IV und benachbarten Studentenheimen (Schild: Einfahrt 41 an der Baroper Straße)

Prorektor Prof. Dr. Jürgen Neisecke gibt zu Beginn seiner Lehrveranstaltung ein Statement zur Nutzung der Zelte ab.
Ihre Fotografen finden bei dieser Gelegenheit sicher ihre Motive bei den Studierenden und ihrem Hochschullehrer.
uniprotokolle > Nachrichten > Unkonventionelle Lösung: Semesterstart in Zelten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63803/">Unkonventionelle Lösung: Semesterstart in Zelten </a>