Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Exportschlager Janosch

27.10.2000 - (idw) Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewußtes Management e.V. (B.A.U.M.)

B.A.U.M. AG: Kapitalerhöhung sichert Aktionären Anteile am Mediengeschäft

--Hamburg, 27.10.2000--
Aktionäre der B.A.U.M. AG können ab sofort zusätzliche Aktien erwerben und sich so einen Anteil am expandierenden Medienstandbein der Gesellschaft sichern. 1.570.000 neue Aktien zum Preis von 4,45 Euro werden angeboten. Besonderer Anreiz zum Kauf der Aktien ist ein exklusives Sonderbezugsrecht für Aktien der neu gegründeten Janosch Film und Medien AG (JFMAG). An der JFMAG ist die B.A.U.M. AG zu 100 Prozent beteiligt.

Für je zwei Aktien der B.A.U.M. AG können sich Aktionäre nach dem 31. Dezember 2000 eine Stückaktie der JFMAG zum Preis von 1,25 Euro sichern. Der Ausgabepreis bei dem für 2001 geplanten Börsengang wird deutlich darüber liegen.
"Fast jeder in Deutschland kennt Janosch. Der Autor und Künstler hat einen weltweiten Fanclub. Zum Janosch-Universum zählen so bekannte Figuren wie die Tigerente, Günter Kastenfrosch, kleiner Bär und kleiner Tiger. Auch Werke wie der Roman "Oh, wie schön ist Panama" sind ein Begriff. Den Markenwert von Janosch werden wir gezielt ausbauen. Was sich in Deutschland als Erfolgsstory bewiesen hat, soll ein Exportschlager werden. Die Kapitalerhöhung ebnet den Weg dahin", erklärt Dr. Ulrich Kypke, Vorstandsvorsitzender der B.A.U.M. AG.

Unter dem Dach der Janosch Film und Medien AG werden sämtliche Film- und Medienaktivitäten der ehemaligen A.U.G.E. Umwelt-Holding AG und jetzigen B.A.U.M. AG zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem die erworbenen weitreichenden Film-, Verlags-, Ton-, Theater- und Internetrechte des Künstlers, aber auch Beteiligungen wie die Frankfurter Baumhaus AG. Schwerpunkte der JFMAG werden die Lizenzierung und Auswertung der Rechte sein. Ziel der Kapitalerhöhung ist der weitere Erwerb von Lizenzrechten von diversen Verlagen sowie Investitionen in eine neue Fernsehserie mit der Janosch-Figurengruppe Papa Löwe und andere Filmprojekte.

Durch die Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der AG von bisher 5.669.100 Euro auf 7.239.100 Euro aufgestockt. Nach investitionsbedingten Verlusten in 1999 schrieb das Unternehmen bereits im ersten Halbjahr 2000 trotz weiterhin hoher Investitionen eine schwarze Null. Für 2001 rechnet die B.A.U.M. AG mit einer Verdreifachung des Umsatzes und positiven Ergebnissen.


Die B.A.U.M. AG:

Die ordentliche Hauptversammlung der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG am 30. August 2000 beschloss weitreichende Strukturveränderungen:
* Ein Aktiensplitt und die Umstellung auf den Euro
* Zusammenschluss der bisher selbständigen Gesellschaften B.A.U.M. EPAG und A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zur B.A.U.M. AG
* Börsennotierung der B.A.U.M. AG geplant sofort nach Abschluß der am 09. November startenden öffentlichen Kapitalerhöhung
* Gründung der neuen Janosch Film und Medien AG mit Ambitionen auf Börsennotierung schon in 2001

Bundesweite Präsenz, gestraffte Unternehmensstrukturen und ein einheitliches Profil schaffen beste Voraussetzungen für gesteigerte Leistungskraft und die Expansion der Gesellschaften der B.A.U.M. AG.

Ihre Ansprechpartner bei der B.A.U.M. AG:
B.A.U.M. AG
Osterstraße 58
20259 Hamburg
Unternehmenskommunikation
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-mail: h.weinberg@baum-ag.de
k.maschke@baum-ag.de

Internet: www.baum-ag.de
www.baum-consult.de
www.solar-na-klar.de
uniprotokolle > Nachrichten > Exportschlager Janosch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/64487/">Exportschlager Janosch </a>