Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Intelligente Werkzeuge schleifen zuverlässiger

20.11.2000 - (idw) VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Acht Partner aus Industrie und Forschung entwickeln gemeinsam ein "intelligentes" Schleifwerkzeug, das den Schleifprozess eigenständig überwachen kann. Das Verbundprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderkonzeptes "Mikrosystemtechnik 2000+" gefördert.

Schleifprozesse stehen bei der mechanischen Fertigung in der Regel am Ende der Prozesskette und entscheiden damit über Erfolg oder Misserfolg der gesamten Kette; gleichzeitig üben sie einen großen Einfluss auf die Qualität des Werkstücks aus. Aufgrund der Dynamik der Schleifprozesse sind Prozessverlauf und Arbeitsergebnis nicht determinierbar und ohne laufende Prozessüberwachung nicht befriedigend zu regeln. Es ist daher sinnvoll, die relevanten Prozessgrößen Temperatur, Kraft und Schwingung möglichst nahe an der Schleifkontaktzone online zu erfassen. Mit Hilfe von Mikrosystemtechnik ist dies möglich.

Im Verbundprojekt EiS (Entwicklung intelligenter Schleifwerkzeuge)wird ein industriell taugliches und "intelligentes" Schleifwerkzeug mit integriertem Mikrosystem entwickelt. Es enthält Temperatur-, Kraft- und Schwingungssensoren, eine Signalvorverarbeitungs- und eine Telemetrieeinheit direkt in der rotierenden Schleifscheibe im und unter dem Schleifbelag, ein stationäres Gegenstück mit Telemetrie- und Signalverarbeitungseinheit sowie eine Schnittstelle zur Maschinensteuerung.

An den Entwicklungsarbeiten sind Firmen und Institute aus den Bereichen Dünnschichtsensoren, Telemetrie, Schleifmaschinenbau, Steuerungstechnik, Schleifmittel und -werkzeuge sowie zwei namhafte potentielle Endanwender aus der metallverarbeitenden Automobil-Zulieferindustrie beteiligt.

Projektpartner:
- UNICORN INDIMANT GmbH, Bargteheide
- Telemetrie Elektronik GmbH, Langenhagen
- K.A.T. GmbH Ingenieurgesellschaft für Kommunikation und Automatisierungstechnik, Bremen
- Wilhelm Bahmüller GmbH, Plüderhausen
- SKF GmbH, Schweinfurt
- Robert Bosch GmbH, Stuttgart
- Universität Bremen, Bremen
- Stiftung Institut für Werkstofftechnik (IWT), Bremen

Projektkosten: 7,3 Mio. DM
Laufzeit: 01.03.00 bis 28.02.03

Ansprechpartner:VDI/VDE-IT, Bernhard Wybranski, Telefon: 03328/435-167
uniprotokolle > Nachrichten > Intelligente Werkzeuge schleifen zuverlässiger

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/65512/">Intelligente Werkzeuge schleifen zuverlässiger </a>