Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung: Neues Institut forscht im Zeichen der Globalisierung

28.11.2000 - (idw) Universität Essen (bis 31.12.2002)

304/2000
28. November 2000

Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung gehören zu den Arbeitsschwerpunkten im kürzlich gegründeten "Research Institute for Financial Services and Corporate Finance (RISC-F) e. V." mit Sitz in Essen. Einer der entscheidenden Initiatoren ist Dr. Rainer Elschen, Professor für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Banken an der Universität Essen. Ihm und seinem Kollegen an der Universität Wuppertal fallen kraft Vereinssatzung automatisch die Ämter des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden zu. Die Mitglieder des RISC-F haben sich den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern der beteiligten Universitäten sowie zwischen Wissenschaft und Praxis und darüber hinaus die Stärkung des Forschungsstandortes Ruhrgebiet innerhalb Europas als wichtige Ziele ihrer Arbeit gesetzt. Forschungsthemen des Instituts, das seine Anerkennung als An-Institut der Universitäten Essen und Wuppertal anstrebt, sind unter anderem die Internationalisierung und der Einsatz neuer Medien in der Finanzwirtschaft, die Beurteilung und Entwicklung von Finanzinnovationen und die Betreuung junger Unternehmen vor und nach dem Börsengang.

Zu den ersten Aktivitäten gehört die Organisation einer Ringveranstaltung zum Thema "Rating" im Wintersemester an der Universität Essen. Sie wird am Donnerstag, 30. November, 19 Uhr, im Hörsaal B83 des Hörsaalzentrums an der Segerothstraße (S05 T00 B83) durch Hans-Georg Sultze von der R@S Rating Services AG, München, eröffnet.

Die entscheidende Aufgabe von Rating ist es, Investoren im Zeitalter von Globalisierung, Liberalisierung und Internationalisierung der Finanzmärkte einen einheitlichen Risikomaßstab an die Hand zu geben, mit dem sie die Bonität von Schuldnern unterschiedlicher Nationalität beurteilen können. Rating ergänzt also die Analysequalitäten der herkömmlichen Risikobemessungsmodelle, indem es ein eindeutiges und übergreifend verständliches Symbol für die Bonität schafft.

Insgesamt zehn Vorträge sind dem Thema im Wintersemester an der Universität Essen gewidmet. "Zukunftschance für den Mittelstand" heißt der erste, den am Donnerstag Hans-Georg Sultze hält. In den folgenden Veranstaltungen werden weitere führende Vertreter aus der Finanzwirtschaft referieren. Schirmherrin der gesamten Vortragsreihe ist die Hypothekenbank in Essen AG; zahlreiche Firmen unterstützen die Veranstaltungen als Sponsoren.


Redaktion: Monika Rögge, Telefon (02 01) 1 83 - 20 85
Weitere Informationen: Benito Villaverde Suarez, Telefon (02 01) 1 83-44 14
e-mail: risc-f@uni-essen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung: Neues Institut forscht im Zeichen der Globalisierung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/65933/">Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung: Neues Institut forscht im Zeichen der Globalisierung </a>