Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

29.11.2000 - (idw) Fachhochschule Aalen

Seminar der Akademie für berufliche Weiterbildung an der FH Aalen

(29.11.00) Wie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch erlernt werden können, zeigt Prof. Dr. Anna Nagl am 15. Dezember in einem ganztägigen Seminar auf. Die Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Aalen wird während des Kurses, den die "Akademie für berufliche Weiterbildung an der FH Aalen e.V." veranstaltet, zum einen grundlegende Begriffe erläutern. Außerdem lehrt sie, wie die Auswirkungen betriebswirtschaftlicher Entscheidungen erkannt werden können, und sie unterstützt die Teilnehmer dabei, diese Erkenntnisse auf den eigenen Arbeitsplatz umzusetzen.

"In einer Zeit des wachsenden Wettbewerbsdrucks sind die betriebswirtschaftlichen Instrumentarien ein wichtiges Element für effizientes Arbeiten", weiß die Expertin. "Die Teilnehmer erleben in diesem Planspiel", so Prof. Nagl, "welche Konsequenzen betriebswirtschaftliche Entscheidungen auf das Unternehmensergebnis und weitere Unternehmenskennzahlen haben".

Interessenten für dieses Seminar müssen sich bis spätestens 4. Dezember verbindlich anmelden beim Geschäftsführer der Akademie: Prof. Dr. Roland Dietrich, Beethovenstr. 1, 73430 Aalen, Fax: 07361/ 576250, E-Mail: roland.dietrich@fh-aalen.de. Telefonische Auskünfte sind vormittags unter der Nummer 07361 / 576143 erhältlich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 400 DM und beinhaltet alle Seminarunterlagen.


FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Axel Burchardt M.A.
Tel.: 07361 / 576 162
Fax: 07361 / 576 355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Betriebswirtschaftliche Grundlagen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66004/">Betriebswirtschaftliche Grundlagen </a>