Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Universität Heidelberg: öffentliches Symposion zu Ehren Saul Friedländers

01.12.2000 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Am 5. und 6. Dezember 2000: "Das Judentum im Spiegel seiner kulturellen Umwelten" - Friedländer selbst wird am 5. Dezember um 20 Uhr in der Alten Aula der Universität den Vortrag halten: "Im Angesicht der 'Endlösung': die Entwicklung des öffentlichen Gedächtnisses und die Verantwortung des Historikers"

Zu Ehren des israelischen Historikers Saul Friedländer veranstaltet das Germanistische Seminar der Universität Heidelberg ein öffentliches Symposion mit dem Titel "Das Judentum im Spiegel seiner kulturellen Umwelten" am 5. und 6. Dezember dieses Jahres jeweils ab 9 Uhr in der Akademie der Wissenschaften am Karlsplatz.

Saul Friedländer gilt als einer der bedeutendsten Holocaustforscher. Sein Buch "Das Dritte Reich und die Juden" (1998) ist die wohl wichtigste Darstellung dieses Gegenstandes und hat weltweit große Aufmerksamkeit erweckt. Saul Friedländer selbst wird am 5. Dezember um 20 Uhr in der Alten Aula der Universität einen Abendvortrag über das Thema halten: "Im Angesicht der 'Endlösung': die Entwicklung des öffentlichen Gedächtnisses und die Verantwortung des Historikers".

Das Symposion in der Akademie der Wissenschaften wird am 5. Dezember um 9 Uhr durch den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Gisbert Freiherr zu Putlitz, eröffnet. Den Abendvortrag von Saul Friedländer wird der Rektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Jürgen Siebke, einführen. Vorträge werden unter anderem halten: der Ägyptologe Jan Assmann, der Neutestamentler Klaus Berger, die Soziologin Uta Gerhardt, der Judaist Daniel Krochmalnik von der Hochschule für jüdische Studien, und die Germanisten Dieter Borchmeyer, Helmuth Kiesel und Hans Vaget (USA), der den Eröffnungsvortrag über das Werk Saul Friedländers im Kontext der Gedächtnisdebatte in den USA halten wird.

Rückfragen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Heidelberg: öffentliches Symposion zu Ehren Saul Friedländers

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66104/">Universität Heidelberg: öffentliches Symposion zu Ehren Saul Friedländers </a>