Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Fast fertig: erste Ergebnisse der Studie »Leben und Gesundheit in Vorpommern«

01.12.2000 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Studie "Leben und Gesundheit in Vorpommern" im Medizinischen Verein am 6.12.

Premiere in Greifswald: die seit drei jahren kontinuierlich laufende Gesundheitsstudie "Leben und Gesundheit in Vorpommern", zentrales Projekt der Universität Greifswald in der Community Medicine, steht vor dem Abschluß; erste Ergebnisse werden am 6. Dezember vorgestellt.

An diesem Tag trifft sich der Medizinische Verein um 18.30 Uhr im Hörsaal der Klinik für Innere Medizin, Loeffler-Str. 23. Auch wenn die Studie noch nicht ganz zu Ende und der letzte der etwa 5000 Probanden noch nicht untersucht ist, stellen dort Mitglieder der Arbeitsgruppe Community Medicine ihren Kollegen vorläufige Ergebnisse vor. Es werden, so der Leiter des Medizinischen Vereins, Prof. Dr. Christof Kessler, vor allem Daten vorgestellt, die die Herz-Kreislauf-Erkrankungen betreffen.

Was ist herausgekommen? Wichtig, um sich vor Arteriosklerose zu schützen, ist regelmäßige Bewegung. Bestimmte Ernährungsgewohnheiten verschlimmern die Verkalkungen der Hirnarterien.

Darüber hinaus liefert die Klinik für Psychiatrie Ergebnisse einer Studie der seelischen Gesundheit von Kindern alkoholkranker Kinder.

Infos: Prof. Dr. Christof Kessler, Klinik für Neurologie, Tel. 03834-86-6800, Fax 86-6875, e-mail: kessler@neurologie.uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Fast fertig: erste Ergebnisse der Studie »Leben und Gesundheit in Vorpommern«

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66141/">Fast fertig: erste Ergebnisse der Studie »Leben und Gesundheit in Vorpommern« </a>