Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Literaturtransfer in der Frühen Neuzeit

03.12.2000 - (idw) Universität Augsburg

Für seine an der Philosophischen Fakultät II der Universität Augsburg vorgelegte Dissertation "Translatio Picarae. Literaturtransfer in der Frühen Neuzeit" hat Dr. Thomas Bodenmüller einen der drei jährlich vergebenen und mit jeweils DM 3000,- dotierten Preise der Augsburger Universitätsstiftung für herausragende wissenschaftliche Leistungen erhalten.

Die komparatistische Studie betrachtet Francisco López de Ubedas "La Picara Justina" sowie die von Barezzo Barezzi bzw. Captain John Stevens stammenden italienischen und englischen Bearbeitungen dieses Textes. Sie erschließt erstmals eingehend ein wichtiges, bisher vernachlässigtes Text-Paradigma der europäischen frühneuzeitlichen Literatur, das bis in die Gegenwart hinein seine Relevanz behalten hat. Indem Bodenmüller mit literarischer, stilistischer, politischer, theologischer und kulturhistorischer Genauigkeit die Bedingungen und Wege der italienischen und englischen Bearbeitung des Textes nachzeichnet, liefert er einen wichtigen Beitrag zur frühneuzeitlichen Übersetzungskultur und damit zur europäischen Kommunikationsgeschichte. Die Dissertation, die nach Ansicht der Gutachter gute Aussichten hat, ein Standardwerk zu werden, erscheint demnächst in der Reihe "Communicatio" des Niemeyer Verlags Tübingen.

Kontakt und weitere Informationen:

Universität Augsburg, Lehrstuhl für Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, 86135 Augsburg, Telefon 0821/598-2769, e-mail: vilmar.geppert@phil.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Literaturtransfer in der Frühen Neuzeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66150/">Literaturtransfer in der Frühen Neuzeit </a>