Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Pressegespräch: Onkonet Uni-Klnikum

12.01.2001 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

am Donnerstag, dem 18. Januar 2001, um 16.00 Uhr
im Beratungsraum "Alte Wäscherei", Uni-Klinikum, Bachstraße 18

Am Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird mit dem "Onkonet" eine Versorgungsstruktur installiert, um eine bessere Verzahnung zwischen der stationären, ambulanten und Reha-Versorgung von Krebspatienten zu erreichen. Den "Startschuss" für das Onkonet gibt Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Dagmar Schipanski. Gern möchten wir Sie zu diesem Thema in einem Pressegespräch

am Donnerstag, dem 18. Januar 2001, um 16.00 Uhr
im Beratungsraum "Alte Wäscherei", Uni-Klinikum, Bachstraße 18 (nach Pforte links)

einladen. Ihre Ansprechpartner werden neben der Ministerin der Jenaer Internist Prof. Dr. Klaus Höffken und der Ilmenauer Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Stefan Kirn sein.

Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen.

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dr. Wolfgang Hirsch
Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit
Fürstengraben 1
D-07743 Jena
Telefon: 03641 · 931030
Telefax: 03641 · 931032
E-Mail: roe@uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch: Onkonet Uni-Klnikum

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/67231/">Pressegespräch: Onkonet Uni-Klnikum </a>