Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Humboldt-Preisträger Professor Dr. Alan Bishop in Bayreuth

05.06.2001 - (idw) Universität Bayreuth

Dem US-Physiker Prof. Dr. Alan Bishop wurde jetzt ein Humboldt-Forschungspreis zuerkannt. Nach langjähriger Zusammenarbeit mit dem Bayreuther Lehrstuhl Theaoretische Physik I (Professor dr. Helmut Büttner) nutzt Bishop jetzt den Preis für einen einmonatigen Aufenthalt in Bayreuth.

Höhepunkt langjähriger Zusammenarbeit
Humboldt-Preisträger Professor Dr. Alan Bishop
bei der Theoretischen Physik I
Wieder einen Monat lang in Bayreuth zu Gast

Bayreuth (UBT). Der US-Physiker Prof. Dr. Alan Bishop wurde auf Antrag der Professoren Dr. Helmut Büttner und Dr. Franz G. Mertens und Privatdozent Dr.Holger Fehske der Humboldt-Forschungspreis zuerkannt. Dies bedeutet, dass er für insgesamt ein halbes Jahr an der Universität Bayreuth verbringen und mit den Arbeitsgruppen der Theoretischen Physik I an gemeinsamen Projekten arbeiten wird.

Prof. Bishop ist Director of the Theoretical Division am Los Alamos National Laboratory, die aus etwa 15 Forschergruppen der Theoretischen Physik besteht. Am Lehrstuhl von Professor Büttner sieht diesen Forschungspreis als einen Höhepunkt in der langjährigen intensiven Zusammenarbeit mit dem US-Wissenschaftler und seinen Mitarbeitern in Los Alamos.

Dr. Alan Bishop ist ein international anerkannter ausgezeichneter Wissenschaftler auf dem Gebiet der Theoretischen Physik der kondensierten Materie und der Physik nichtlinearer Phänomene. Seine Originalveröffentlichungen, seine Tagungsbeiträge und seine Review-Artikel haben diese Gebiete maßgeblich beeinflußt. Er hat mehr als 400 Arbeiten in angesehenen Zeitschriften veröffentlicht, die seit 1980 mehr als 6000mal zitiert wurden. Erste gemeinsame Arbeiten mit Bayreuther Wissenschaftlern reichen in die frühen 80er Jahre zurück. 1984 weilte Dr. Bishop als Gastvortragender, eingeladen von der Emil-Warburg-Stiftung, bereits für einige Wochen hier in Bayreuth.

Die Projekte für seinen diesjährigen Aufenthalt beziehen sich auch insbesondere auf Themen, die in den DFG-Schwerpunkt "Kollektive Quantenzustände in elektronisch eindimensionalen Übergangsmetallverbindungen" hineingehören, und es ist geplant, für die Zukunft neue Forschungsansätze zu diskutieren. In der Vergangenheit gab es nicht nur gemeinsame Veröffentlichungen, sondern auch einen regen Austausch von Mitarbeitern aus den beiden Arbeitsgruppen.

Prof. Dr. Bishop wird vom 3. Juni an für einen Monat die Theoretische Physik in Bayreuth besuchen und am 26. Juni einen Vortrag im Physikalischen Kolloquium mit dem Titel "Discreteness effects in nonlinear systems: the long and the short of it" halten. Weitere Aufenthalte sind dann in diesem und im nächsten Jahr geplant.
uniprotokolle > Nachrichten > Humboldt-Preisträger Professor Dr. Alan Bishop in Bayreuth

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73587/">Humboldt-Preisträger Professor Dr. Alan Bishop in Bayreuth </a>