Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Abi-Dreingabe: Preise für beste Physik-Facharbeiten

05.06.2001 - (idw) Universität Bayreuth

Die Physiker der bayerischen Universitäten haben wieder die zehn besten Facharbeiten von Abiturienten des aktuellen Jahrgangs prämiert

Jetzt entschieden
10 bayernweite Preise für die besten
Facharbeiten im Leistungskurs Physik

Bayreuth (UBT). Die Fakultäten oder Fachgruppen Physik der Bayerischen Landesuniversitäten verleihen auch in diesem Jahr zehn Preise für die besten Facharbeiten im Leistungskurs (LK) Physik an Abiturienten und Abiturientinnen der Gymnasien in Bayern im Abiturjahrgang 2001. Dieses berichte jetzt der Bayreuther Physikprofessor Dr. Markus Schwoerer.

Der Preis wurde an den 415 bayerischen Gymnasien ausgeschrieben und von der Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung gefördert.

Von den 48 eingereichten Facharbeiten wurden von der Auswahlkommission (je ein Physikprofessor der sieben beteiligten Universitäten sowie ein sehr erfahrener und bekannter Pädagoge aus Baden Württemberg als unabhängiges Mitglied) zehn prämiert:

Tristan Faber, Gymnasium Fränkische Schweiz, Ebermannstadt, "Eine Haustürklingel ohne Unterbrecherkontakt"

Thomas Kaltenbrunner, Chiemgau-Gymnasium Traunstein, "Quantitativer Nachweis der solaren Mitte-Rand-Variation und Bestimmung der räumlichen Ausmaße eines Sonnenflecks"

Johannes Kestler, E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium, Bamberg, "Fluoreszenz und Fluoreszenzspektroskopie"

Thomas Kleffel, Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg, "Kirlianfotografie"

Stefan Kneifel, Gymnasium Icking, "Messung des elektrostatischen Feldes mit einer selbstkonstruierten 'Feldmühle'"

Gregor Mückl, Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium, Cham, "Theoretische Beschreibung einer geraden Reihe umfallender Dominosteine"

Johannes Öllinger, Benedikt-Stattler-Gymnasium, Kötzting, "Kapillarität"

Sebastian Pfaller, Martin-Behaim-Gymnasium, Nürnberg, "Der akustische und relativistische Doppler-Effekt, Herleitungen und Experimente"

Marion Rüth, Celtis-Gymnasium Schweinfurt, "Holographie mit Schulmitteln"

Jens Michael Schmaler, Gymnasium Geretsried, "Eindimensionale Schwingungen mit Federpendeln"

Die Preisträger erhalten die Urkunde sowie den Gutschein zum Kauf von Lehrbüchern im Wert von DM 750,- rechtzeitig vor der Feier zur Entlassung der Abiturienten.

Die Auswahlkommission war sehr beeindruckt von der Qualität der insgesamt 48 eingereichten Facharbeiten, so Professor Dr. Markus Schwoerer.
uniprotokolle > Nachrichten > Abi-Dreingabe: Preise für beste Physik-Facharbeiten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73590/">Abi-Dreingabe: Preise für beste Physik-Facharbeiten </a>