Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Margarethe von Trotta an der HFF "Konrad Wolf"

12.07.2001 - (idw) Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg

In der Zeit vom 08. bis zum 20. Juli 2001 führt die Regisseurin Margarethe von Trotta in der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" eine Werkstatt Schauspielführung für Regiestudenten im Hauptstudium durch.

Auf der Grundlage einer Szene aus dem Film "Rosa Luxemburg" findet die Arbeit mit zwei professionellen Schauspielern unter den thematischen Aspekten
· Arbeit und Liebe
· Liebe und Sexualität
· Verrat
· Entscheidung
statt. Es soll die Entwicklung einer Szene geprobt werden, von der totalen Zweisamkeit zur Trennung.

Auf der Grundlage der Urszene aus dem Film "Rosa Luxemburg" war von den Teams eine ästhetische Konzeption zur szenischen Umsetzung zu erstellen, die dann mit Margarethe von Trotta und allen Teams besprochen wurde. Die dann zu drehenden Szenen werden mit Video aufgezeichnet.
uniprotokolle > Nachrichten > Margarethe von Trotta an der HFF "Konrad Wolf"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75423/">Margarethe von Trotta an der HFF "Konrad Wolf" </a>