Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Nachwuchs für die Mikrosystemtechnik

13.07.2001 - (idw) Technische Universität Berlin

Neue Köpfe für neue Technologien: Nachwuchs für die Mikrosystemtechnik
Die ersten Berliner Mikrotechnologen haben ihre Ausbildung an der TU Berlin beendet / Einladung zur Abschlusspräsentation und Besichtigung der Reinräume

Die Mikrosystemtechnik spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von innovativen und wettbewerbsfähigen Produkten. Bereits heute sind Mikrosysteme etwa aus dem Automobilbau, der Medizintechnik und der Kommunikationstechnik nicht mehr wegzudenken. Für die breite Umsetzung dieser Zukunftstechnologie auch in anderen Branchen werden dringend hochqualifizierte Fachkräfte benötigt. Bei der Ausbildung im Bereich der Mikrosystemtechnik ist die Bundesrepublik weltweit Vorreiter. In breit gefächerten Ausbildungsverbünden lernen heute bundesweit insgesamt 500 Jugendliche während ihrer Ausbildung sowohl Forschungseinrichtungen als auch produzierende Unternehmen kennen. In Berlin hat die TU Berlin mit Unterstützung der EU und Landesmitteln den neuen Ausbildungsberuf maßgeblich mitentwickelt und bildet seit September 1998 selbst aus. Bundesweit unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Weiterentwicklung des Berufsbildes im Rahmen des Förderkonzeptes "Mikrosystemtechnik 2000+". Projektträger im Bereich Mikrosystemtechnik ist die VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH.

Am Dienstag, dem 17. Juli 2001 schließen die ersten Berliner Mikrotechnologinnen und Mikrotechnologen ihre Ausbildung an der TU Berlin ab. Damit gibt es in Berlin die erste Generation von hochqualifizierten Fachkräften speziell für die Mikrosystemtechnik und Halbleitertechnik. Die zwei jungen Frauen und elf jungen Männer werden um 16.00 Uhr an der TU Berlin die im Rahmen ihrer Abschlussprüfung gefertigten Produkte vorstellen. Im Anschluss an die Präsentation besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit den Mikrotechnologinnen und Mikrotechnologen die Reinräume des Fraunhofer Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration zu besichtigen sowie an einem Gespräch mit dem Institutsleiter Prof. Dr. Herbert Reichl teilzunehmen.

Zu der Veranstaltung möchten wir Sie herzlich einladen.

Zeit: Dienstag, den 17. Juli 2001, um 16.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Ausbildungswerkstatt, Salzufer 17/19, 10587 Berlin

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern Rudolf Rapp vom Servicebereich Ausbildung der TU Berlin, Tel: 030/314-24488, Fax: -21782, E-Mail: rapp@hp1s.zuv.tu-berlin.de

Diese Medieninformation finden Sie auch im WWW unter http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2001/pi153.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Nachwuchs für die Mikrosystemtechnik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75478/">Nachwuchs für die Mikrosystemtechnik </a>