Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Eric Hilgendorf: Experte in Sachen Computer- und Medizinstrafrecht

18.07.2001 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Seit dem Sommersemester 2001 hat Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf den Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Würzburg inne. Er befasst sich vor allem mit strafrechtlichen Problemen im Zusammenhang mit den Neuen Medien sowie mit Computerstrafrecht und Medizinstrafrecht.

Ferner beschäftigt sich der neue Jura-Professor, der in Würzburg die Nachfolge von Prof. Dr. Ulrich Sieber angetreten hat, in vielen Publikationen mit den strafrechtlichen Grundlagen sowie mit allgemeinen rechts- und moralphilosophischen Fragestellungen. Daneben arbeitet er an einer Gesamtdarstellung der deutschen Rechtsordnung, die unter dem Titel "dtv-Atlas Recht" ab 2002 in zwei Bänden erscheinen soll.

Geboren wurde Eric Hilgendorf 1960 in Stuttgart. Er besuchte in Ansbach das Gymnasium und absolvierte 1980/81 in Veitshöchheim seinen Grundwehrdienst. Ab 1981 studierte er dann in Tübingen Philosophie und Neuere Geschichte, ab 1983 auch Rechtswissenschaften.

Die erste juristische Staatsprüfung absolvierte er 1988. 1990 folgte die Promotion zum Doktor der Philosophie mit einer Arbeit über "Argumentation in der Jurisprudenz", 1992 der Doktor in Rechtswissenschaften ("Strafrechtliche Produzentenhaftung"). 1993 legte er das zweite juristische Staatsexamen ab.

Im Jahr 1996 habilitierte sich Hilgendorf in Tübingen mit einer Arbeit über "Tatsachenaussagen und Werturteile im Strafrecht". 1997 folgte die Ernennung zum Professor für Strafrecht und Nebengebiete an der Universität Konstanz. 1998 wurde er zum Studiendekan, 1999 zum Dekan der Konstanzer Juristischen Fakultät gewählt. Dieses Amt hatte er bis zu seiner Berufung nach Würzburg inne.

Weitere Publikationen von Eric Hilgendorf: "Die Entwicklungsgeschichte der parlamentarischen Redefreiheit", 1991; "Hans Albert zur Einführung", 1997; "Fallsammlung zum Strafrecht", 3. Auflage 1998. Außerdem gab er 1998 den Band "Wissenschaftlicher Humanismus. Texte zur Moral- und Rechtsphilosophie des frühen logischen Empirismus" heraus.

Kontakt: Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, T (0931) 31-2303, Fax (0931) 31-2797, E-Mail:
eric.hilgendorf@jura.uni-wuerzburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Eric Hilgendorf: Experte in Sachen Computer- und Medizinstrafrecht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75603/">Eric Hilgendorf: Experte in Sachen Computer- und Medizinstrafrecht </a>