Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Moderne Statistik - Universität Göttingen richtet internationalen Promotionsstudiengang ein

26.07.2001 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

(pug) Ob die aktuellen Arbeitslosenzahlen vermeldet werden, die demografische Entwicklung in der Bundesrepublik zur Debatte steht oder im Krankenhaus die Bettenauslastung berechnet wird - Statistiker sorgen für die Aufbereitung des entsprechenden Zahlenmaterials. Auch in den meisten Wissenschaftsdisziplinen werden Statistiker gebraucht, um Datenmaterial sinnvoll zu erheben und auszuwerten. Mit dem Ziel, dem dramatischen Fachkräftemangel sowohl für die wissenschaftlichen Einrichtungen als auch für die Wirtschaft mit einem spezialisierten Studienangebot entgegenzuwirken, sind jetzt die fünf Fakultäten Mathematik, Medizin, Biologie, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften mit einem neuen Studienangebot angetreten. Unter der Federführung von Prof. Dr. Manfred Denker von der Mathematischen Fakultät haben das Institut für Mathematische Stochastik, die Abteilung Medizinische Statistik, das Georg-Elias-Müller Institut für Psychologie, das in Gründung befindliche Methodenzentrum der Sozialwissenschaften und das Institut für Statistik und Ökonometrie bei den Wirtschaftswissenschaftlern den Studiengang "Angewandte Statistik und Empirische Methoden" konzipiert. Angesiedelt ist der Studiengang an dem in Gründung befindlichen Zentrum für Statistik, das interdisziplinär von sieben Fakultäten (die genannten plus Agrar- und Forstwissenschaften) getragen wird.
"Wir wollen eine an internationalen Standards ausgerichtete Ausbildung in Statistik anbieten, um so ausländische Studierende als wissenschaftlichen Nachwuchs an uns zu binden und Führungskräfte für die Hochschulen aber auch für die Pharmaindustrie, die Banken und das Versicherungswesen ausbilden", so Prof. Denker. Bisher kann man nur in München und Dortmund Statistik studieren - hier werden längst nicht genug Statistiker ausgebildet, um den Bedarf zu decken.
Göttingen wird 20 internationalen Studierenden die Möglichkeit zur Promotion bieten, für 12 von ihnen stehen Georg Christoph Lichtenberg-Stipendien des Landes Niedersachsen zur Verfügung. Im ersten des auf drei Jahre angelegten englischsprachigen Studiums absolvieren die Jungwissenschaftler ein Intensivprogramm mit Theorie und praxisorientierten Fächern in moderner Statistik. Dieser Abschnitt wird mit einem Zertifikat abgeschlossen, das als Qualifikationsnachweis den Berufseinstieg erleichtern soll. Zwei Jahre stehen anschließend für die Dissertation zur Verfügung. Begleitend gibt es eine praxisnahe Ausbildung in "Statistical consulting". Außerdem wird allen Promovenden ein Auslandaufenthalt nahegelegt. "Hier verfügen wir über so gute Kontakte zu amerikanischen Universitäten, dass wir das für die Studierenden ohne zusätzliche Kosten hinkriegen", sagt Prof. Denker, dessen Institut international mit den maßgeblichen Statistikinstituten kooperiert. Diese Kontakte ermöglichen es, verstärkt Gastdozenten einladen zu können, die mit den hiesigen Dozenten sicherstellen, dass die Göttinger Ausbildung in der internationalen Spitzengruppe rangieren wird.

Durch die Neuberufung von drei Statistikern in der Medizin, den Wirtschaftswissenschaften und der Mathematik wird auch an der Universität Göttingen der Sachverstand auf höchstem wissenschaftlichen Niveau neu gebündelt. "Insgesamt haben wir ein attraktives Angebot geschaffen, wie es in Deutschland sonst nicht zu finden ist. Durch die Verbindungen zu anderen Statistikinstituten weltweit und die Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen erhalten unsere Absolventen außerdem frühzeitig Anregungen für ihre weitere berufliche Spezialisierung", sagt Prof. Denker.

Gegenwärtig laufen die Vorbereitung für die Gründung des Zentrums für Statistik und des neuen Statistikstudienganges auf Hochtouren. Bereits jetzt nimmt Prof. Denker Bewerbungsunterlagen von entsprechend vorqualifizierten Studierenden entgegen. Richtig beginnen wird die Ausbildung zum Wintersemester 2002. "Dann haben wir die nötige infrastrukturelle Basis geschaffen und können die Nachwuchswissenschaftler mit der notwendigen Intensität betreuen."

Weitere Informationen:

Institut für Mathematische Stochastik
Prof. Dr. Manfred Denker
Tel. 0551/ 39-7802; Fax -39-5997
E-Mail: stochastik@math.uni-goettingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Moderne Statistik - Universität Göttingen richtet internationalen Promotionsstudiengang ein

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75892/">Moderne Statistik - Universität Göttingen richtet internationalen Promotionsstudiengang ein </a>