Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Centre Pompidou erwirbt frühe Werke von Gernot Nalbach

28.09.2001 - (idw) Universität Dortmund

Das berühmte Pariser Kultur- und Museumszentrum "Centre Pompidou" hat kürzlich frühe Arbeiten des Architekten und Dortmunder Hochschullehrers Gernot Nalbach erworben.

Neben Plänen und Skizzen wurden auch Modelle früher architektonischer Entwürfe wie das "Pneumatische Haus2 angekauft. Damit ist auch der Aufbau eines personenbezogenen Archivs des Architekten verbunden.

Die Ehrung des heutigen Lehrstuhlinhabers für Entwerfen, Raumgestaltung und Darstellungsgrundlagen kommt nicht von ungefähr. Gernot Nalbach erhielt auf Grund seiner visionären Entwürfe der 60-er Jahre einen Ruf an die ETH Zürich, den er zu Gunsten einer Berufung an die Hochschule der Künste in Berlin ablehnte.

Von dort kam er vor mehr als 27 Jahren als ordentlicher Professor an die Universität Dortmund. Einige Gastprofessuren führten ihn ins Ausland. In New York waren seine frühen Arbeiten 1999 in der Ausstellung "inflatable moments" ausgestellt. Das Centre Pompidou zeigte im Jahr 2000 im Rahmen der Ausstellung "Les Années PoP" ebenfalls seine Arbeiten im Kontext der Popkultur. Ein Katalog zu dieser weltumfassenden Ausstellung befindet sich in der Bibliothek der Fakultät Bauwesen.
uniprotokolle > Nachrichten > Centre Pompidou erwirbt frühe Werke von Gernot Nalbach

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77712/">Centre Pompidou erwirbt frühe Werke von Gernot Nalbach </a>