Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Keramische Sensoren und Aktoren im praktischen Einsatz

01.10.2001 - (idw) Technische Universität Clausthal

Der Fachausschuß Werkstoffanwendung der Deutschen Keramischen Gesellschaft veranstaltet sein diesjähriges Herbstsymposium unter dem Thema "Keramische Sensoren und Aktoren im praktischen Einsatz" am 13. und 14. November in Clausthal-Zellerfeld.

Dabei stehen Anwendungen in den Themenschwerpunkten Automobilbau, Bauwerk- und Haustechnik, Chemie und Umwelt, Luftfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik, Wehrtechnik und zerstörungsfreie Prüfung im Vordergrund. Die Herstellung keramischer Sensoren und Aktoren wird dagegen nur am Rande diskutiert

Die Komplexität von Produkten und Systemen mit keramischen Komponenten erfordert die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen. Das Symposium wendet sich daher an Physiker, Chemiker und Ingenieure der Hersteller und Anwender keramischer Sensoren und Aktoren. Ziel des Symposiums ist es, den aktuellen Stand in der Anwendung aufzuzeigen und Neuentwicklungen in Beiträgen aus Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie zu diskutieren.

Tagungsort:
Clausthaler-Umwelttechnik-Institut GmbH
Leibnizstraße 21-23
38678 Clausthal-Zellerfeld

Verantwortlich:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich
Institut für Nichtmetallische Werkstoffe der TU Clausthal
Zehnnerstraße 2 A
38678 Clausthal-Zellerfeld

Anmeldung zur Tagung bis zum 7. November an die
Deutsche Keramische Gesellschaft
Frau T. Spohr
Tel. 02203 966 48-0
Fax. 02203 /69 301
EMail: info@dkg.de
Am Grott 7
51147 Köln
uniprotokolle > Nachrichten > Keramische Sensoren und Aktoren im praktischen Einsatz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77781/">Keramische Sensoren und Aktoren im praktischen Einsatz </a>