Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Kunst nicht nur auf Mensaschalen: Pressegespräch zum Dritten PolenmARkT

01.10.2001 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Die Lust läßt nicht nach: unser dritter PolenmARkT steigt am 18. 10. und endet am 21. Oktober.

Die hervorgehobenen Buchstaben bedeuten: es geht um Kunst. Schon die Eröffnung um 18 Uhr durch den Rektor ist voll davon. Es gibt dort eine Krakauer Plakatausstellung in der Stadtbibliothek, danach um 19 Uhr eine Lesung von Izabella Filipiak, einer exponierten Vertreterin moderner Literatur in Polen.

Am Nachmittag des 19. Oktober folgen Vorträge polnischer und Greifswalder Wissenschaftler über "Preußen und Polen aus polnischer und deutscher Sicht" (17 Uhr) und "Die Union von Lublin (1569) und die Kunst der Lubliner Region im 16. Jahrhundert" (19 Uhr) in unserem Hörsaalgebäude. Danach, am frühen Abend um 22 Uhr gibt es "Sounds & Poetry" in der Alten Panzigdruckerei.

Am 20. Oktober stellt ab 11 Uhr Henryk Sawka Karikaturen in der Kleinen Rathausgalerie aus, Jazz mit Milosz erklingt in der Mensa (22 Uhr).

Am 21. 10. wird um 11 Uhr in der Aula zum Schluß ein "Förderpreis zur Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit an der Uni Greifswald" übergeben. Wir danken der Sparkasse Vorpommern für die Unterstützung schon jetzt sehr.

Alles Nähere und Genauere stellen wir Ihnen gerne am 10. Oktober 2001 um 14 Uhr in einem Pressegespräch vor, zu dem wir Sie in das Dienstzimmer des Rektors in der Domstraße 11 bitten. Dort erfahren Sie, wenn Sie mögen, auch den Speiseplan popolsku der Mensa.
uniprotokolle > Nachrichten > Kunst nicht nur auf Mensaschalen: Pressegespräch zum Dritten PolenmARkT

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77795/">Kunst nicht nur auf Mensaschalen: Pressegespräch zum Dritten PolenmARkT </a>