Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

LaMedica - die medizinische Lern-Akademie im Internet

16.10.2001 - (idw) Universitätsklinikum Tübingen

Man hat bereits vor Jahren erkannt, dass die medizinische Ausbildung insbesondere durch die nur wenig praxisbezogenen Ausbildungsmodalitäten in der Hochschullehre Neuerungen bedarf, die einen größeren Praxisbezug bieten. Die Effektivität und Effizienz von Lernprozessen komplexer Themen und Zusammenhänge kann mit multimedialen, praxisbezogenen Ausbildungsmethoden gesteigert werden. Online-Lehrangebote können Wissen weltweit bereitstellen und einen lebenslangen Lernprozess unterstützen. Heute finden wir in der Medizin und im Gesundheitswesen eine Situation vor, in der digitale Medien parallel zu konventionellen Printmedien genutzt werden, diese in mancherlei Hinsicht ersetzen oder völlig neue Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen.

Im Rahmen des LaMedica-Projekts (ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Verbundvorhaben mit insgesamt über 40 Mitarbeitern) wird erstmalig eine virtuelle Online-Lernakademie für die gesamte Medizin im Internet entwickelt, mit Partnern aus Tübingen, Ulm, Frankfurt, Karlsruhe, Heidelberg, Düsseldorf, Würzburg und Wien. Die virtuelle Lernakademie besteht aus fünf Haupttrakten: Klinik (Simulations- und Trainingssysteme), Bibliothek (Lehrbücher und Nachschlagewerke), Hörsaal (Vorlesungen und virtuelle Prüfungen), Lounge (Informationssysteme und Foren) und Besucher (Medizinische Themen für Interessierte). LaMedica soll einerseits die Handhabung und Bildgebung bei medizinischen Eingriffen und Behandlungen möglichst wirklichkeitsnah reproduzieren, andererseits das theoretisch-medizinische Wissen mit praktischen Erfahrenswerten verknüpfen. Verschiedene Ausbildungs- und Lernstufen sowie berufsbezogene Fertigkeiten werden in LaMedica in unterschiedlichen interaktiven Lernszenarien und verschiedenen Komplexitätsebenen eingebunden.
Die virtuelle Lernakademie LaMedica kann sowohl für die medizinische Lehre im Hörsaal und in Seminaren als auch für Selbstlerner am privaten PC eingesetzt werden, hierbei können in Zukunft Studierende und Ärzte zunächst Eingriffe virtuell trainieren oder ihre medizinischen Kenntnisse vertiefen. Alle interessierten Ärzte(innen) und Medizinstudenten(innen) werden das Lern- und Trainingssystem über die gängigen Browser nach Vergabe eines Passwortes nutzen können.

Die Inhalte und Techniken werden mit einfach bedienbaren Online-Editiertools auf einem leistungsstarken LaMedica-Server abgelegt, der es erlaubt, die unterschiedlichen Systeme im menschlichen Organismus (z.B. Bewegungsapparat) sowohl aus der Sichtweise verschiedener medizinischer Fachrichtungen als auch im Gesamtzusammenhang zu betrachten. Das Lernsystem soll jederzeit erweiterbar und aktualisierbar sein, dadurch, dass Inhalte bundesweit, unabhängig vom Standort über das Internet eingebracht werden können. Die interne Plattform "LaMedica Intern" ermöglicht einen regen Austausch und Kommunikation zwischen den Projektpartnern und teilnehmenden Kliniken.

Das multimediale Lern- und Trainingssystem wird unter lernpsychologischen Gesichtspunkten evaluiert und soll bereits 2002 in die medizinische Lehre der beteiligten Universitäten integriert werden. In der Evaluation wird der Lernerfolg des Lernsystems LaMedica mit herkömmlichen Lernmöglichkeiten wie Nachschlage- und Lehrbücher, Vorlesungen und Praktika verglichen.

In diesem Jahr wird die Fertigstellung der MediCarta in Form eines Lehr- und Nachschlagewerks erfolgen, in dem der Anwender(in) anhand einer benutzerfreundlichen Navigationsstruktur die gewünschten Informationen zielgerichtet und individuell online abrufen kann. MediCarta wird voraussichtlich ab Dezember 2001 im Internet zur Verfügung stehen.
Privatdozentin Dr. M. Preisack
Projektleitung LaMedica

Sprecherin und Ansprechpartner bei Fragen zu LaMedica
Privatdozentin Dr. Melitta Preisack
Berufsgenossenschaftliche Klinik Tübingen, Schnarrenbergstr. 95, 72076 Tübingen, Tel. 0 70 71 / 6 06 10 89, Fax 0 70 71 / 6 06 11 86
preisack@lamedica.de.
uniprotokolle > Nachrichten > LaMedica - die medizinische Lern-Akademie im Internet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/78431/">LaMedica - die medizinische Lern-Akademie im Internet </a>