Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Vier Forschungsprojekte mit regionalem Bezug und zwei Infostände

16.10.2001 - (idw) Universität Trier

Die Universität Trier beteiligt sich mit insgesamt sechs Ausstellungsprojekten an der 4. Regionalkonferenz der Initiative Region Trier in Daun am Freitag, 19. Oktober 2001 unter dem Leitthema "Region Trier im Dialog 2001 - Raum für Innovation und Qualifizierung". Präsentiert werden im Dauner Forum vier regional bezogene Forschungsprojekte sowie zwei gemeinsame Infostände von Universität Trier und Fachhochschule Trier der Transferstellen und des Ada Lovelace-Mentorinnen-Netzwerks.

Die Regionalkonferenz soll ein regionales Spektrum von Bildungs-, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen sowie Technologie- und Wissenstransfer, Forschung und Entwicklung aus vielen kompetenten Institutionen vermitteln. Zielsetzung ist der Dialog zwischen Lehrenden und Lernenden, Studierenden und Forschenden, Unternehmen, Arbeitnehmern, Politikern und Bürgern der Region Trier, betonen die Veranstalter der IRT.

Aus dem Forschungsbereich der Universität Trier werden vier regionalbezogene Projekte präsentiert:
· Der interdiziplinäre Sonderforschungsbereich 522 "Umwelt und Region - Umweltmanagementstrategien für eine nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum" (SFB 522) an der Universität Trier stellt Informationen über 15 agrarwissenschaftliche, ökonomische, sozialwissenschaftliche, geographische und umweltwissenschaftliche Projekte aus. Der SFB 522 besteht seit Juli 1999 und bearbeitet den gesamten Raum der Planungsregion Trier. Ziel ist es, sogenannte Umweltmanagementstrategien für die verschiedenen Wirtschaftsbereiche der Region zu entwickeln, - bisher vor allem Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, Handwerk, Industrie, Bauwirtschaft, Verkehrswirtschaft.
· "Unternehmertipps.de - das Internetportal für junge Unternehmer" heißt das Angebot des INMIT - des Institutes für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier. In 14 Kategorien befinden sich über 750 aktuelle und kommentierte Links zu Themenbereichen wie Adressen von Institutionen, Controlling, Finanzierung, Marketing, Messen, Steuern oder Recht, die für junge Unternehmer von Bedeutung sind. Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen für Unternehmer und interessierte Führungskräfte sowie ein Diskussionsforum für den Gedankenaustausch oder für Geschäftspartnersuche und vielem mehr sind darin enthalten.
· Die Präsentation "Unser Dorf geht online" präsentiert die Realisierung eines regionalen EU-Projektes des Landkreises Bitburg-Prüm mit Beratung von Informatikern der Universität Trier. Ziel ist, in allen 236 Gemeinden des Landkreises öffentliche Internetpools einzurichten und die Standortnachteile des ländlichen Raumes zu kompensieren.
· Das Institut für Telematik präsentiert auf der Regionalkonferenz in Daun ein sogenanntes "Patienten-CD-System", das in Zusammenarbeit mit dem Trierer Krankenhaus der Barmherzigen Brüder entwickelt wurde, einem Lehrkrankenhaus der Universität Mainz. Das System soll Arztpraxen die Langzeitarchivierung von Bildern aus Röntgen-, CRT-, MRT- und Ultraschall-Untersuchungen vereinfachen, Kosten sparen sowie einen sicheren und einfachen Datenaustausch ermöglichen. Die bei einer Untersuchung auf einen speziellen CD-ROM-Rohling gebrannten medizinischen Bilder könnten an jedem herkömmlichen Personal-Computer in hervorragender Qualität angeschaut werden.

Mit zwei gemeinsamen Infoständen von Universität Trier und Fachhochschule Trier sind die Transferstellen und das Ada Lovelace-Mentorinnen-Netzwerk vertreten:
· Das Leistungspotential der Trierer Hochschulen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit oder Existenzgründerberatung bieten die Transferreferenten von Universität und Fachhochschule Trier an. Während der Regionalkonferenz stehen Prof. Dr. Hartmut Zoppke (Fachhochschule) und Dipl.-Geogr. Michael Hewera (Universität) als zentrale Ansprechpartner an einem Gemeinschaftsstand allen Besuchern zur Verfügung, die den Kontakt mit den Hochschulen suchen oder intensivieren möchten.

· Ein besonderes Angebot für Schülerinnen bieten die Studentinnen des Ada Lovelace-Mentorinnen-Netzwerks von Universität Trier und Fachhochschule Trier an ihrem Infostand auf der Regionalkonferenz. Die Studentinnen präsentieren ihre Studiengänge im Bereich der Informatik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften und geben Schülerinnen Tipps für Studienwahl und zu einem erfolgreichen Studium. Mathe-Quiz mit Gewinnspiel und attraktiven Preisen, ein Workshop, innovative Frauenförderprojekte in KMUs und an den Trierer Hochschulen werden in einer moderierten Runde vorgestellt.

Zielgruppen der Regionalkonferenz in Daun sind:

· Bewohner der Region (Regionalbewusstsein)
· Überregional an der Region Interessierte (Kompetenzaufbau, Imagetransfer)
· Unternehmer / Arbeitnehmer
· Schüler und Bildungsexperten aller Institutionen
· Studenten, Wissenschaftler und Forscher


(Zu allen sechs Präsentationen der Universität Trier liegen eigene Pressemitteilungen bei.)


Pressemitteilung 171/2001
Trier, 16.10.2001
Universität Trier
Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
Tel.: 0651/201-4238
Fax: 0651/201-4247
E-Mail: Neyses@uni-trier.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vier Forschungsprojekte mit regionalem Bezug und zwei Infostände

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/78451/">Vier Forschungsprojekte mit regionalem Bezug und zwei Infostände </a>