Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Ringvorlesung "Europa" im Wintersemester an der Universität Erfurt

19.10.2001 - (idw) Universität Erfurt

Polnischer Botschafter zum Auftakt

"Europa" steht im Blickpunkt der Ringvorlesung der Universität Erfurt im Wintersemester, die wieder mit Unterstützung der Universitätsgesellschaft, der TLZ, der Sparkasse und der Stadtverwaltung veranstaltet wird. "Es soll damit der immensen Bedeutung der europäischen Integration für das politische Leben der europäischen Völker Rechnung getragen und zugleich einen Beitrag zu der Diskussion um die "Finalität" Europas geleistet werden", so Präsident Dr. Wolfgang Bergsdorf in seiner Ankündigung. Nach Auffassung von Prof. Dr. Dietmar Herz, Lehrstuhlinhaber für Vergleichende Regierungslehre, der Staatswissenschaftlichen Fakultät gibt es für das Thema drei besonders aktuelle Bezugspunkte. Die Währungsunion zum 1.1.2001 bringe den Bürgern Europa erstmals praktisch nah. Bei der geplanten Ostererweiterung gelte es, die Skepsis in einigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu überwinden und schließlich hätten die Ereignisse des 11. September gezeigt, dass Europa eine eigene sicherheitspolitische Konzeption benötige.

"Die einzelnen Vorträge sollen nicht ausschließlich im engeren Sinne politisch sein", so Herz. Vielmehr sei die Reihe so angelegt, dass neben aktuellen Problemen wie der Osterweiterung oder der Frage nach einer europäischen Verfassung auch die geistig-kulturellen Hintergründe des Phänomens der europäischen Integration beleuchtet werden sollten. Die Ringvorlesung werde sich daher auch mit Fragen der europäischen Identität und der geistigen Grundlagen des Zusammenschlusses des Kontinents befassen.
"In Einklang mit dem Anspruch der Universität Erfurt, Interdisziplinarität in Forschung und Lehre zu fördern, soll das Thema "Europa" somit von verschiedenen disziplinären Blickwinkeln aus betrachtet werden".

Es kommen neben Professoren der Universität auch "Praktiker" aus allen Bereichen, wie der Botschafter der Republik Polen S.E. Dr. habil. Jerzy Kranz (zum Auftakt am 23.10.01), der Präsident der Deutschen Bundesbank, Ernst Welteke, (29.1.02) und Jobst Plog, Präsident des Kulturkanals ARTE, (5.2.02) zu Wort. Zum Abschluss der Ringvorlesung wird Lord Weidenfeld, Mitglied des House of Lords, über "Europa und den Nahen Osten" referieren (19.2.01).
uniprotokolle > Nachrichten > Ringvorlesung "Europa" im Wintersemester an der Universität Erfurt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/78639/">Ringvorlesung "Europa" im Wintersemester an der Universität Erfurt </a>