Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Cannabis als Medizin

19.10.2001 - (idw) Charité-Universitätsmedizin Berlin

Einladung zur Pressekonferenz

Einladung an die Damen und Herren der Medien

"Cannabis als Medizin"
Pressekonferenz
Zeit: Freitag, 26.Oktober 2001. 10.00 Uhr
Ort: Konferenzraum 7.Obergeschoß im Verwaltungsgebäude der Charité,
Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1 in 13 353 Berlin


Welche Bedeutung haben die Hanfplanze und ihre Wirkstoffe für die Therapie von Krankheiten? Kann damit der Appetit von Patienten, die an Krebs oder Aids leiden, angeregt werden, sind Schmerzen zu lindern, Verkrampfungen zu lösen, Brechreiz zu mindern, die Blasenfunktion zu stabilisieren? Über den derzeitigen Stand der Erkenntnisse zu "Cannabis als Medizin" informieren und diskutieren Grundlagenwissenschaftler und Ärzte auf einem Internationalen Kongreß in der Charité vom 26.-27.Oktober 2001. Die Tagung wird von der "Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin" der Charité in Kooperation mit der "Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis in der Medizin"(IACM) und der Ärztekammer Berlin durchgeführt. (Das Kongreßprogramm ist im Internet unter www.Berlin2001.net nachzulesen).
In vielen Ländern der Erde sind klinische Studien angelaufen oder bereits abgeschlossen, die die Wirksamkeit von Cannabis und verwandten Wirkstoffen wissenschaftlich zu klären und unerwünschte Begleiterscheinungen zu erkennen suchen. Auch in der Charité läuft eine Studie zum Einfluß von Cannabis auf den Appetit Krebskranker. Eine weitere wird im November begonnen und soll feststellen, ob starker Schmerz nach Gürtelrose durch niedrigdosierten Cannabis-Extrakt in Kapselform günstig beeinflußt werden kann.

Für die Fragen der Medienvertreter stehen während der Pressekonferenz zur Verfügung:
- Professor Dr. Konrad Falke, Direktor der ?Klinik für Anäthesiologie und operative Intensivmedizin? der Charité
- Dr. Martin Schnelle, Vorstandsmitglied der ICAM und Leiter des Instituts für onkologische und immunologische Forschung, Berlin, und
- Dr. Gernot Ernst, Leiter der Arbeitsgruppe Schmerzforschung der ?Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin? der Charité,


Anmerkung für Ihre Leser und Hörer:
Im Rahmen des Kongresses wird am 27. Oktober (von 9.00 bis 18.00 Uhr) im Kaiserin-Friedrich-Haus (am Robert Koch Platz in 10 117 Berlin) eine öffentliche Vortragsveranstaltung zu ?Cannabis in der Medizin? abgehalten, die sich sowohl an Ärzte als auch an Patienten und andere Interessierte wendet.
Silvia Schattenfroh
uniprotokolle > Nachrichten > Cannabis als Medizin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/78650/">Cannabis als Medizin </a>