Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 29. März 2020 

Neue Ergebnisse im EU-Projekt "FashionMe"

12.11.2001 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Am 2. und 3. November wurden im Rahmen der Portugal Fashion Show in Oporto Ergebnisse des EU-Projekts "FashionMe" vorgestellt. Eine weitere Präsentation findet auf der DTB-Jahrestagung in Freising statt.

Am 2. und 3. November 2001 wurden im Rahmen der Portugal Fashion Show in Oporto Ergebnisse des EU-Projekts "FashionMe" von Fraunhofer IAO vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Bekleidungshersteller und Projektpartner Maconde wurde die speziell für den Modemarkt entwickelte Avatar-Technologie genutzt, um Besuchern mit Hilfe einer Scanner-Kabine ihr persönliches digitales Abbild zu erstellen. Anschließend konnten die Besucher an Internetterminals die virtuelle Anprobe verschiedener Bekleidungsstücke testen (http://www.macmoda.pt). Das Interesse war sehr groß, innerhalb von acht Stunden wurden ca. 300 Besucher digitalisiert.
Eine weitere "FashionMe" -Präsentation wird am 22. November 2001 auf der DTB-Jahrestagung "Die dritte Dimension des Online-Fashion-Shopping" in Freising stattfinden (http://www.dialog-dtb.de). Dabei wird der Fokus weniger auf der Erstellung der so genannten Avatare liegen. Vielmehr wird durch die Präsentation der im Projekt entwickelten Anwendungen gezeigt, wie Avatar-Technologien insbesondere in der Modebranche sinnvoll genutzt werden können.
Darüber hinaus wurde von Fraunhofer IAO eine Marktstudie mit dem Titel "Fashion online - Die dritte Dimension des Online-Modeverkaufs" herausgegeben. Darin wird neben einer Betrachtung der aktuellen Entwicklungen der Online-Aktivitäten der Nutzen von 3D-Visualisierungstechniken diskutiert. Soweit möglich wurden Handlungsempfehlungen gegeben, die bei der Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Strategie helfen können. Diese Studie ist ab sofort zum Preis von 99 DM bzw. 50,50 Euro erhältlich.
Das zweijährige Projekt "FashionMe" läuft noch bis Ende des Jahres. Bis dahin werden die entwickelten Prototypen getestet und evaluiert. Neben der Bewertung der Anwenderfreundlichkeit durch Usability-Experten findet auch ein weiterer Test in einem großen Einkaufszentrum in Oporto statt.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Uwe Rotter
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 15, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-51 11
E-Mail: Uwe.Rotter@iao.fhg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Ergebnisse im EU-Projekt "FashionMe"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79656/">Neue Ergebnisse im EU-Projekt "FashionMe" </a>