Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Neues Seminar der Akademie für Weiterbildung: "Die Kunst zu fragen"

13.11.2001 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Am Mittwoch, 16. Januar 2002 - Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis - Veranstaltet von der Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim

Eines der Hauptinstrumente sozialwissenschaftlicher Forschung ist seit langem die Umfrage. Ihre Bedeutung für die professionelle Markt- und Meinungsforschung sowie für die interne Evaluation in Bezug auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit hat in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Aber: Ist es wirklich so einfach, Fragen zu stellen? Allein der Aufbau eines Fragebogens, der Befragungskontext oder diverse Interviewereffekte können sich entscheidend auf die Ergebnisse auswirken. Die Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim bietet mit ihrem neuen Seminar "Die Kunst zu fragen" die Möglichkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse der Sozialpsychologie in die Praxis umzusetzen.

Vor dem Hintergrund kognitiver und kommunikativer Prozesse, die der Beantwortung von Fragen zugrunde liegen, werden Befragungsabläufe verständlich; unerwünschte Effekte können verhindert werden. Mit Prof. Dr. Michaela Wänke, Professorin der Universität Erfurt, steht eine kompetente Referentin zur Verfügung, deren hervorragende wissenschaftliche Qualifikation und umfangreiche Praxiserfahrung sich sinnvoll ergänzen.

Das eintägige Seminar richtet sich an Interessierte, die in den Bereichen Marktforschung, Marketing, Meinungsforschung, Sozialforschung, Unternehmensberatung, Kunden- oder Mitarbeiterbefragung, Verwaltung oder Journalismus tätig sind. Sie sollten bereits über Praxiserfahrung oder Vorkenntnisse in der Umfrageforschung und Befragungstechnik verfügen.

Informationen:
Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim e.V.
Dr. Anke Bender, Michael Reinhardt
Friedrich-Ebert-Anlage 22-24, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 547810, Fax 547819
nellen@uni-hd.de und
www.akademie-fuer-weiterbildung.de .


allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Seminar der Akademie für Weiterbildung: "Die Kunst zu fragen"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79666/">Neues Seminar der Akademie für Weiterbildung: "Die Kunst zu fragen" </a>