Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Gäste an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

15.11.2001 - (idw) Kunsthochschule Berlin-Weißensee - Hochschule für Gestaltung

Gastprofessorin Maria Arnold vertritt im WS 2001/2002 Frau Prof. Nanne Meyer im Fachgebiet Kommunikationsdesign. Die in Luzern/Schweiz geborene Künstlerin, in den 80er Jahren Mitglied der Gruppe "Grapus" in Paris, hatte bereits etliche Lehraufträge an Kunsthochschulen in Frankreich und in der Schweiz.

Gastprofessorin Gabriele Jaenecke unterrichtet Kostümgeschichte im Fachgebiet Mode-Design der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB). Sie hat an der Akademie der Bildenden Künste in München studiert und lehrt seit 1992 unter anderem an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler". Die in Kassel geborene Bühnen- und Kostümbildnerin hat zahlreiche Theater- und Operninszenierungen ausgestattet. Die Stelle wird aus dem Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre finanziert.

Gastprofessor Helmut Geisert lehrt seit dem 1. Oktober Architekturtheorie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB). Der in Konstanz geborene Diplom-Architekt ist Herausgeber und Publizist. Er hat zahlreiche Ausstellungen und Bücher zur Architektur organisiert und konzipiert. Helmut Geisert unterrichtet auch an der Fachhochschule Potsdam.

Stephan Höhne, ebenfalls seit diesem Semester Gastprofessor im Fachgebiet Architektur, hat an den Technischen Universitäten in Braunschweig und Berlin Architektur studiert. Der geborene Lübecker arbeitet seit 1992 in Berlin und hat in Berlin und Amsterdam mehrere Wohnanlagen, Geschäftshäuser und öffentliche Gebäude realisiert. Für sein Schaffen erhielt er bereits zwei Preise des Bundes Deutscher Architekten (BDA).

Bereits seit Juni 2001 betreut Hannah Lotte Lund als Gastdozentin vor allem das Interdisziplinäre Zusatzstudium. Hannah Lotte Lund, Historikerin und Kulturwissenschaftlerin, arbeitet zur Geschichte der Öffentlichkeit, speziell des Salons. Nach dem Studium in Berlin und Oxford hat sie an der HU Berlin im interdisziplinären Studiengang Gender Studies/Geschichte unterrichtet. Frau Lunds Stelle an der KHB wird aus dem Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre finanziert.

Dr. Sabine Sanio ist Gastprofessorin für Theorie und Geschichte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB). Schwerpunkt der in Hanau geborenen Germanistin und Musikwissenschaftlerin ist die Neue Musik und die Klangkunst. Sie hat dazu zahlreiche Aufsätze und Schriften verfaßt sowie Vorlesungen und Seminare an der TU Berlin angeboten. Frau Dr. Sanios Stelle wird aus dem Berliner Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -künstlerinnen finanziert.
uniprotokolle > Nachrichten > Gäste an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79799/">Gäste an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee </a>