Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Korrektur zur Presse-Information: Mit drei Exponaten zur MEDICA

16.11.2001 - (idw) Universität Essen (bis 31.12.2002)

Leider ist uns im 3. Abschnitt der oben aufgeführten Presse-Information vom 15. November 2001 ein Fehler unterlaufen. Richtig muss es heißen:

Der Einsatz von Biosensoren als Hilfsmittel zur Diagnose von Krankheiten oder in der klinischen Analytik erfordert vor allem kurze Messzeiten, die man aber nur bei kurzen Reaktionszeiten und bei der korrekten Erfassung der auf der Oberfläche ablaufenden Reaktionsgeschwindigkeit erreicht. Bei den bisher eingesetzten Sensoren sind solche Messungen durch das Auftreten einer zehn Mikrometer (ein Mikrometer = ein tausendstel Millimeter) starken Diffusionsbarriere, einer Mikroschicht, nicht möglich, und man versucht, die auftretenden Fehler durch nachfolgende Computersimulationen zu korrigieren. Häufig jedoch sind die Ergebnisse bei großen Molekülen wie Proteinen fehlerhaft.


Redaktion: Monika Rögge, Telefon (02 01) 1 83 - 20 85
uniprotokolle > Nachrichten > Korrektur zur Presse-Information: Mit drei Exponaten zur MEDICA

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79870/">Korrektur zur Presse-Information: Mit drei Exponaten zur MEDICA </a>