Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Vegetation und blütensuchende Insekten

19.11.2001 - (idw) Bundesamt für Naturschutz

Bonn, 19. November 2001: Mit der Veröffentlichung "Vegetation und blütensuchende Insekten in der Kulturlandschaft" wird eine Reihe wissenschaftlicher Forschungsergebnisse des zehnjährigen Untersuchungsprogrammes des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) mit der Thematik "Tierwelt in der Zivilisationslandschaft" abgeschlossen. Im Zentrum der Veröffentlichung steht die Analyse der Funktionsbeziehungen zwischen blütenbesuchenden Insekten und der Vegetation sowie die räumliche und zeitliche Habitatnutzung der Schwebfliegen im Biotopmosaik der Kulturlandschaft. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den Schwebfliegen gewidmet. Sie sind neben den Bienen eine der wichtigsten Blütenbestäubergruppen - auch von Kulturpflanzen (z.B. Erdbeere). Gleichzeitig sind ihre Larven wichtige Antagonisten der Blattläuse in der biologischen oder integrierten Schädlingsbekämpfung.
Das Buch enthält aber nicht nur reine wissenschaftliche Bestandsaufnahmen aus der Kulturlandschaft des Drachenfelser Ländchens bei Bonn, sondern stellt auch neue Methoden der Erfassung (Optimierung der Datenerhebung) vor, diskutiert die naturschutzfachliche Bewertung und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für den praktischen Naturschutz mit Schutzvorschlägen, Hemerobiestufenkartierungen der Fließgewässer bis hin zu Empfehlungen für Gewässerrenaturierung mit standortgerechten einheimischen Gehölzlisten.

Hintergrund zur Untersuchungsreihe:
Der Schutz der biologischen Vielfalt und des Naturhaushaltes in der Kulturlandschaft, auch außerhalb geschützter Gebiete, ist ein zentrales Anliegen des Naturschutzes. Gerade in stark von menschlichen Tätigkeiten geprägten Kulturlandschaften bestehen noch erhebliche Wissenslücken in der Kenntnis der Vegetation und der Tierwelt, insbesondere in ihren ökologischen Funktionsbeziehungen und der räumlichen Einnischung der Tierarten. Diese fachlichen Grundlagen sind jedoch für naturschutzfachliche Planungen und Bewertungen unerlässlich, gerade weil klassische Wertindikatoren wie Rote Listen hier nur begrenzt einsetzbar sind.
Im Untersuchungsprogramm des BfN wurden bislang die Teile I und II die Wirbeltiere und mit den Teilen III bzw. IV die bodenlaufenden Wirbellosengruppen bearbeitet. Der nun vorliegende fünfte Band ergänzt diese Reihe um die Bearbeitung der Vegetation, der Blühphänologie und der blütenbesuchenden Insektengruppen am Beispiel der Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) und Dickkopffliegen (Conopidae).

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt beim BfN-Schriftenvertrieb im Landwirtschaftsverlag, 48084 Münster, Telefon 02501/801-300, Fax 02501/ 801-351 oder über internet unter www.lv-h.de/bfn zum Preis von 49,80 DM bezogen werden.

Ssymank, A. (2001): Vegetation und blütenbesuchende Insekten in der Kulturlandschaft. - Pflanzengesellschaften, Blühphänologie, Biotopbindung und Raumnutzung von Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) im Drachenfelser Ländchen sowie Methodenoptimierung und Landschaftsbewertung. - Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz, Heft 64, 513 S., BfN, Bonn Bad-Godesberg, zahlr. Abb, und Tabellen, ISBN 3-7843-3607 - 8.
uniprotokolle > Nachrichten > Vegetation und blütensuchende Insekten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79909/">Vegetation und blütensuchende Insekten </a>