Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Jobconnection der Humboldt-Universität wird zur guten Tradition des Hauses

23.01.2002 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Aller guten Dinge sind jetzt schon drei!
Jobconnection der Humboldt-Universität wird zur guten Tradition des Hauses

Zum dritten Mal findet am 30. und 31. Januar 2002 an der Humboldt-Universität zu Berlin die Informations- und Präsentationsveranstaltung "Jobconnection" statt. Unter Federführung des Referates Beruf und Wissenschaft in der Studienabteilung werden wieder ca. 40 Unternehmen und Institutionen den Studierenden und Absolventen der Berliner und Potsdamer Hochschulen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vorstellen. Nahezu 30 Aussteller - darunter das Arbeitsamt, die Berliner Stadtreinigungsbetriebe BSR, die Bewag, Daimler-Chrysler Services, Deutsche Telekom Berlin, GASAG-Berliner Gaswerk, Schering und Siemens - haben die Jobconnection bereits als feste Größe in ihren Veranstaltungskalender aufgenommen; sie folgen bereits zum dritten Mal der Einladung des Präsidenten der Humboldt-Universität, der sich mit einem Aussteller-Empfang für das damit gezeigte Interesse bedanken möchte.
Beständiges Bestreben der Veranstaltung ist es, Arbeitgeber und Studierende aller Fachrichtungen zusammenzubringen. Möglichkeiten des gegenseitigen Kennenlernens gibt es sowohl im zwanglosen Gespräch an den jeweiligen Ständen als auch in zahlreichen Firmenpräsentationen, die erstmalig ins Veranstaltungsprogramm aufgenommen wurden.

Besonders attraktiv ist das diesjährige Begleitprogramm der Jobconnection: Am 30. Januar um 11.00 Uhr findet ein Expertengespräch zum Thema "Berufsfeld Medien" mit Ulrich Deppendorf, Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios statt. Außerdem wird sich Jürgen Hesse vom Büro für Berufsstrategie Hesse & Schrader den Fragen der Studierenden und Absolventen zum erfolgreichen Berufseinstieg stellen.
Am 31. Januar ist die Veranstaltung "TropJob" der Höhepunkt, zu der die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Frau Heide Wieczorek-Zeul, erwartet wird. Hierfür sind speziell Naturwissenschaftler und vor allem Mediziner angesprochen, die einen Arbeitsplatz in den Tropen als ihre persönliche Herausforderung betrachten.
Term,ine und Veranstaltungen unter www2.hu-berlin.de/kooperation/jobconnection/Kalender.htm

Die gesellschaftliche Bedeutung des Anliegens der "Jobconnection" unterstreichend, konnten die Veranstalter den Bundestagspräsident Wolfgang Thierse als Schirmherrn der Veranstaltung gewinnen. Er wird im Anschluss an die Eröffnung gemeinsam mit dem Präsidenten der Humboldt-Universität, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, am Messe-Rundgang teilnehmen: 30. Januar, 10.00 Uhr

Die Jobconnection reiht sich in eine Vielzahl von Maßnahmen der Humboldt-Universität zur Verbesserung des Übergangs der Absolventen ins Erwerbsleben ein, wie z.B. dem Aufbau eines Career Centers, das Studierende und Absolventen zu Fragen des Berufseinstieges individuell berät, Seminarprogramme im Bereich Zusatzqualifikationen organisiert und mit Berliner Unternehmen beim Aufbau von Theorie-Praxis-Programmen kooperiert.

Weitere Informationen unter www.hu-berlin.de/jobconnection

Ansprechpartnerin: Frau Rosmarie Schwartz-Jaroß, Tel. 2093-1193, Mail: rosmarie=schwartz-jaross@uv.hu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Jobconnection der Humboldt-Universität wird zur guten Tradition des Hauses

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81983/">Jobconnection der Humboldt-Universität wird zur guten Tradition des Hauses </a>