Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Februar 2020 

Philosoph Michael Pauen hält Antrittsvorlesung an Magdeburger Uni

23.01.2002 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Rolle der Geisteswissenschaften im Zeitalter der Informationsgesellschaft

Einer alten akademischen Tradition folgend, lädt die Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zu ihrer 24. öffentlichen Antrittsvorlesung ein. Prof. Dr. Michael Pauen, Professor für Kultur- und Technikphilosophie, spricht zum Thema "Konfrontation, Konkurrenz oder Kooperation? Zum Verhältnis von Geistes- und Naturwissenschaften".

Michael Pauen wird sich in seiner Antrittsvorlesung mit den Konsequenzen aktueller Entwicklungen durch die Informationstechnologie oder die Neurowissenschaften auseinandersetzen, bei denen Geisteswissenschaftler nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Dies ist deshalb erstaunlich, weil hier grundsätzliche Fragen des Welt-Menschenbildes betroffen sind, die traditionell zum Zuständigkeitsbereich insbesondere der Philosophie gehörten. Der Kultur- und Technikphilosoph wird zunächst einige historische Gründe für diese Entwicklung nennen. Anschließend wird er darauf eingehen, warum philosophische Begriffe und Maßstäbe von entscheidender Bedeutung sind, wenn man die grundsätzlichen Konsequenzen angemessen einschätzen will, die sich aus technischen Entwicklungen, aber auch aus wichtigen experimentellen Befunden ergeben. Diese Betrachtung setzt wiederum auch eine intensive Auseinandersetzung mit empirischen Befunden von Seiten der Geisteswissenschaftler voraus, wodurch sich der Bogen zum Thema schließt.

Michael Pauen studierte in Marburg, Frankfurt und Hamburg. Er promovierte 1989 und habilitierte sich 1995. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Geschichts- und Kulturphilosophie sowie in der analytischen Philosophie des Geistes. Für seine Forschungen auf dem Gebiet der Geschichtsphilosophie und der Theorie der Postmoderne erhielt der Wissenschaftler 1997 den Ernst-Bloch-Förderpreis. Er nahm Vertretungsprofessuren in Berlin, Marburg und Magdeburg wahr, war Visiting Professor am Institute for Advanced Study in Amherst, Massachusetts, und Fellow an der Cornell University in Ithaca/USA sowie am Hanse-Wissenschaftskolleg in Bremen. Seit 2001 hat sich Pauen in seiner Forschung den Folgen der Individualisierungsprozesse in der Gegenwart oder den Problemen der Zusammenarbeit von Neurowissenschaftlern und Philosophen zugewandt. Er ist an der Magdeburger Universität u. a. auch für die Otto-von-Guericke-Vorlesungen verantwortlich. Professor Pauen hat 2000 den Ruf auf die Professur "Kultur- und Technikgeschichte" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angenommen.

Die Antrittsvorlesung findet am Mittwoch, dem 30. Januar 2002, um 17.00 Uhr im Gebäude 40 (Zschokkestraße 32), Raum 327 der Magdeburger Universität, statt. Die interessierte Öffentlichkeit ist dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
uniprotokolle > Nachrichten > Philosoph Michael Pauen hält Antrittsvorlesung an Magdeburger Uni

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81990/">Philosoph Michael Pauen hält Antrittsvorlesung an Magdeburger Uni </a>