Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Tagung zu Leberkrankheiten in Leipzig

24.01.2002 - (idw) Universität Leipzig

Vom 25.-26. Januar 2002 findet im Gewandhaus zu Leipzig die 18. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber statt. Ziel dieser interdisziplinären Tagung ist es, Grundlagenwissenschaftler und Kliniker,
die sich besonders mit der Funktion der Leber, den Leberzellen, mit krankhaften Veränderungen der Leber, deren Diagnose und Therapie beschäftigen, eingeschlossen der mit eng mit der Leber verbundenen Galle, zu einem Erfahrungs- und Gedankenaustausch zusammenzuführen.


Prof. Dr. Johann Hauss Vom 25.-26. Januar 2002 findet im Gewandhaus zu Leipzig die 18. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber statt. Ziel dieser interdisziplinären Tagung ist es, Grundlagenwissenschaftler und Kliniker,
die sich besonders mit der Funktion der Leber, den Leberzellen, mit krankhaften Veränderungen der Leber, deren Diagnose und Therapie beschäftigen, eingeschlossen der mit eng mit der Leber verbundenen Galle, zu einem Erfahrungs- und Gedankenaustausch zusammenzuführen. Während dieser Tagung werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit hochdotierten Preisen geehrt. Die Leitung der Tagung liegt in den bewährten Händen des renommierten Transplantationschirurgen Prof. Johann Hauss von der Universität Leipzig.

Wie auch in den letzten Jahren findet anläßlich der Tagung ein Workshop vom 24. bis 25. Januar 2002 zum Leber-Tumor statt. Hier werden insbesondere Grundkonzepte und Klinik-Management diskutiert. International ausgewiesene Experten tragen dazu neueste Erkenntnisse zu den krankhaften Veränderungen der Leberzellen durch Krebs vor und wie man diese möglichst schnell und sicher erkennt und behandelt. Auch der Gallengangskrebs, spielt auf der Tagung eine große Rolle.

Besondere Aufmerksamkeit wird auf der diesjährigen Veranstaltung dem konkreten Einzelfall gewidmet. Im Dialog mit den Teilnehmern soll herausgearbeitet werden, das der ganz spezifische Krebs eines Patienten auch ganz speziell behandelt werden muß. Beispiele individueller Therapien, die auf einer exakten und konkreten Diagnose beruhen, runden das Bild ab.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt auf der Tagung im Gewandhaus zu Leipzig von Prof. Dr. Johann Hauss sowie direkt von den Referenten. Auch Dr. Geissler steht Ihnen gern zur Verfügung: Telefonnummer: 0175 562 2165 oder e-mail: felix@medizin.uni-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tagung zu Leberkrankheiten in Leipzig

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/82046/">Tagung zu Leberkrankheiten in Leipzig </a>