Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Universitätsklinikum Bonn legt Qualitätsbericht vor

14.03.2002 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Verbesserungen zum Wohle der Patienten

Der neue Vorstand des Universitätsklinikums Bonn hat jetzt seinen Qualitätsbericht für das Jahr 2001 vorgelegt. Die Kliniken und Verwaltungsstellen informieren darin über ihre Struktur und berichten über Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -verbesserung.

Das Bonner Klinikum ist bereits seit längerem ein Vorreiter in Sachen Qualitätssicherung. Bereits zum siebten Mal legt es einen Qualitätsbericht vor. Damit hat sie freiwillig erfüllt, was für andere Krankenhäuser seit neuestem Pflicht geworden ist: Denn das am 1. März 2002 verabschiedete Fallpauschalengesetz schreibt Krankenhäusern erstmalig zweijährliche schriftliche Qualitätsberichte vor, in denen Auskunft über Art und Anzahl von erbrachten Leistungen gegeben werden muss. Auf der Grundlage dieser Informationen können Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigungen künftig Versicherte und Ärzte über Qualitätsmerkmale von Krankenhäusern unterrichten und Empfehlungen abgeben.

Eine im aktuellen Qualitätsbericht veröffentlichte Neuerung betrifft den Empfang von Patienten und Besuchern im Klinikum: Im Jahr 2001 hat das Universitätsklinikum ein neues Pforten-Konzept entwickelt. Danach sollen die Eingangsbereiche der Kliniken ein freundlicheres Design erhalten und einheitlich zu Informations- und Empfangsbereichen umgestaltet werden.

Der Entwurf sieht außerdem eine kundenorientierte Schulung der Mitarbeiter vor und soll nun sukzessive im Rahmen von anstehenden Baumaßnahmen umgesetzt werden.
Insgesamt 35 Mitarbeiter des Universitätsklinikums - 10 Ärzte, 12 Mitarbeiter der Krankenpflege, 7 Mitarbeiter der Verwaltung und 6 Mitarbeiter aus anderen Bereichen - wurden in hausinternen Kursen von der Deutschen Gesellschaft für Qualität zu internen Auditoren im Gesundheitswesen ausgebildet. Für einen sehr guten krankenhaushygienischen Standard bei der Versorgung intensivmedizinisch behandelter Patienten wurde 2001 die herzchirurgische Intensivstation des Chirurgischen Zentrums ausgezeichnet.

Der detaillierte Qualitätsbericht 2001 steht unter http://www.uni-bonn.de/presse/pm/pm02/Qualitaetsbericht.pdf zum Download zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Presse: Prof. Dr. Martin Exner, Qualitätsbeauftragter des Universitätsklinikums Bonn, Telefon: 0228/287-5520, E-Mail: m.exner@uni-bonn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsklinikum Bonn legt Qualitätsbericht vor

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83918/">Universitätsklinikum Bonn legt Qualitätsbericht vor </a>