Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Rokoko online: Augsburger Studierende präsentieren Katalog zu J. E. Nilson

14.03.2002 - (idw) Universität Augsburg

Nilson ist drin! Seit dem Sommersemester 2001 haben Studierende der Kunstgeschichte der Universität Augsburg am Projekt "Nilson - Online" gearbeitet. Unter Leitung von Dr. Meinrad von Engelberg und des Leiters der Graphischen Sammlungen Augsburg, Dr. Gode Krämer, wurden ca. 70 Zeichnungen des Augsburger Rokoko-Graphikers Johann Esaias Nilson neu bearbeitet und zu einem Online-Katalog zusammengefasst. Im Rahmen der Eröffnung einer bis zum 12. Mai im Schaezler-Palais zu sehenden Nilson-Ausstellung wird dieser Katalog am 22. März dem Publikum vorgestellt. Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind darüber hinaus zu einer Pressevorbesichtigung am 21. März (Beginn 11.00 Uhr) eingeladen.

Die vom 23. März bis zum 12. Mai 2002 laufende Ausstellung bildet den Schlusspunkt eines seit einem Jahr bearbeiteten Projekts, das in Zusammenarbeit der Graphischen Sammlung mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Augsburg entstand. Im Mittelpunkt stehen die Zeichnungen des Augsburger Zeichners und Kupferstechers Johann Esaias Nilson (1721-1788). Nilson war kurpfälzischer Hofmaler mit schwedischer Abstammung und fast zwanzig Jahre lang Direktor der Augsburger Reichsstädtischen Akademie. Seine Zeichnungen wurden nun in aktueller Form am Computer von Studierenden der Kunstgeschichte bearbeitet.

Ziel des Projekts war einerseits, einen Katalog der nur zu einem kleinen Teil wissenschaftlich untersuchten Zeichnungen Nilsons zu erstellen; andererseits sollte den Studierenden der Umgang mit Originalen ermöglicht werden, wobei sie zugleich Gelegenheit haben sollten, den PC als geeignetes Medium für die wissenschaftliche Katalogisierung kennenzulernen. Unterstützt wurde diese Begegnung zwischen Augsburger Rokoko und High-Tech durch die Firma Siemens/Fujitsu, die einen PC samt den weiteren erforderlichen Geräten zur Verfügung stellte, und durch das Ingenieurbüro Herbert Scheel, das das zur Katalogisierung erforderliche Datenbank-Programm beisteuerte.

In der Ausstellung, die neben den 70 Blättern der Augsburger Nilson-Sammlung u. a. auch die dazugehörigen Druckplatten sowie bemaltes Porzellan zeigt, können die Besucher am Computer nicht nur auf die Katalogtexte zu den Zeichnungen und die mit ihnen zusammenhängenden Kupferstiche zugreifen, sondern sich z. B. auch über Nilsons zeichnerische Techniken und über weitere Nilson-Sammlungen informieren.

Die Ausstellung wird am Freitag, dem 22. März, um 18.00 Uhr vom Direktor der Städtischen Kunstsammlungen, Dr. Björn R. Kommer, im Schaezler-Palais (Maximilianstraße 46) eröffnet. Bei der Eröffnung erläutert Dr. von Engelberg das Projekt "Nilson - Online", Dr. Krämer spricht zu Person und Werk J. E. Nilsons. Für die Presse findet, wie erwähnt, bereits am Vortag um 11.00 Uhr eine Vorbesichtigung statt.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:

o Dr. Gode Krämer, Tel. 0821/324-4109
o Dr. Meinrad von Engelberg, Tel. 0821/157836, meinrad.vonengelberg@phil.uni-augsburg.de
o Yvonne Schlosser, Tel. 0821/2182253
uniprotokolle > Nachrichten > Rokoko online: Augsburger Studierende präsentieren Katalog zu J. E. Nilson

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83959/">Rokoko online: Augsburger Studierende präsentieren Katalog zu J. E. Nilson </a>