Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Am 19. März an der Universität Augsburg: Transatlantisches Forum Weiterbildung für Frauen

14.03.2002 - (idw) Universität Augsburg

Neben strukturellen Verbesserungen werden individuelle Strategien für die gezielte Karriereplanung von Frauen immer wichtiger -


Als eine Einladung zum Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis wollen die Veranstalterinnen ihr "Transatlantisches Forum Weiterbildung für Frauen" verstanden wissen, das am 19. März unter Beteiligung mehrerer Referentinnen aus den USA an der Universität Augsburg stattfindet. "Wir wollen einen Impuls liefern für ein verstärktes Angebot an gezielten Weiterbildungsmaßnahmen für Frauen, die sich prinzipiell an einem internationalen Maßstab orientieren", so Prof. Dr. Hildegard Macha (Lehrstuhl für Pädagogik mit Berücksichtigung der Erwachsenenbildung und außerschulischen Jugendbildung), die zusammen mit Dr. Claudia Fahrenwald diese Tagung organisiert hat.

Die umfassenden gesellschaftlichen Transformationsprozesse der vergangenen Jahre, so umreißen Macha und Fahrenwald Hintergrund und Zielsetzung ihres Forums, hätten die Position der Frauen auf vielen Gebieten zwar gestärkt. Andererseits seien die konkreten beruflichen Karrierechancen für Frauen nach wie vor deutlich schlechter. Die Forderung nach einer Verbesserung der Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf habe daher noch immer oberste Priorität.

Neben strukturellen Verbesserungen erlangten jedoch heute auch zunehmend individuelle Strategien Bedeutung für eine gezielte Karriereplanung. (Weiter-)Bildung speziell für Frauen stelle dabei eine Chance dar, Barrieren gegen die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an gesellschaftlichen Schlüsselpositionen abzubauen. Gezielte und professionelle Fortbildungs-, Trainings- und Qualifikationsangebote böten eine wichtige Hilfe bei der Formulierung von Karrierewünschen sowie bei der Stärkung von individuellen Potenzialen und beim Aufbau von informellen Netzwerken.

Eine stärkere Repräsentation von Frauen in Führungspositionen erscheine angesichts der gesellschaftlichen Zukunftsaufgaben dringend erforderlich, da Frauen tendenziell andere inhaltliche Prioritäten setzten als Männer und somit eine Vorbildfunktion für neue soziale Lebensmuster einnehmen könnten.

VIER VORTRÄGE UND EIN WORKSHOP

Das Forum beginnt am 19. März um 10.00 Uhr im Hörsaal 2106 des Gebäudes des Phil.-Gebäudes (Universitätsstraße 10). Nach einem Grußwort des Rektors der Universität Augsburg und Schirmherrn der Tagung, Prof. Dr. Wilfried Bottke, sieht das bis ca. 18.00 Uhr dauernde Programm vier Vorträge und einen Workshop vor:

o 10. 30 Uhr
Frauenbildung unter den Bedingungen von Gender Mainstreaming und Gender Studies Prof. Dr. Wiltrud Gieseke (Humboldt Universität, Berlin)

o 11. 30 Uhr
Weiterbildung in den USA: Mentoring Educational Leaders
Prof. Dr. Helen Sobehart (Duquesne University, Pittsburgh)

o 14. 00 Uhr
Die Zukunft der Weiterbildung mit e-learning
Prof. Dr. Hildegard Macha (Universität Augsburg)

o 15. 00 Uhr
Leaders as Life-Long Learners
Prof. Dr. Donna Jones (Bank Street College of Education, New York)

o 16.00 Uhr

Workshop zum Transatlantischen Forschungsprojekt "Frauen machen Schule. Identität und Weiterbildung von Frauen in pädagogischen Führungspositionen"
Prof. Dr. Maureen Porter (University of Pittsburgh) und Dr. Claudia Fahrenwald (Universität Augsburg)

Die Tagung wird unterstützt von der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg, vom Partnerschaftsprogramm Augsburg - Pittsburgh und von ewt tss.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:

Lehrstuhl für Pädagogik mit Berücksichtigung der Erwachsenenbildung und außerschulischen Jugendbildung, Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg, Telefon 0821/598-5560, hildegard.macha@phil.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Am 19. März an der Universität Augsburg: Transatlantisches Forum Weiterbildung für Frauen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83966/">Am 19. März an der Universität Augsburg: Transatlantisches Forum Weiterbildung für Frauen </a>