Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Konsequente Marktorientierung als Herausforderung und Chance für die Pharmaindustrie

14.03.2002 - (idw) Universität Mannheim

Pharmatagung des Instituts für Marktorientierte Unternehmensführung der Universität Mannheim am 11. April 2002 soll Managern neue Impulse für die Praxis in Marketing und Vertrieb liefern

Der Pharmamarkt ist dynamischer denn je. Die aktuellen Entwicklungen im Gesundheitsverhalten der Bevölkerung, die gesetzlichen Reformbewegungen sowie kommunikationspolitische Innovationen zwingen die Unternehmen dieser Branche zu schnellem Handeln und zu einer Neuausrichtung ihrer Strategien und Strukturen. Patientenorientierung und Patient Relationship Management, Ärzte-Netzwerke und Gesundheitsmanagement-Programme sind nur einige Schlagworte, die für diesen tiefgreifenden Wandel stehen.

Wie Pharma-Unternehmen sich diesen Herausforderungen effektiv stellen können, ist Thema einer Tagung, die das Institut für Marktorientierte Unternehmensführung der Universität Mannheim (IMU) mit Unterstützung der Unternehmensberatung Prof. Homburg & Partner GmbH am 11. April 2002 im Mannheimer Barockschloss veranstaltet. "Unser Ziel ist es, Managern dieser Branche aufzuzeigen, dass der derzeitige Wandel und die Erfordernis einer Neuausrichtung hin zur Marktorientierung nicht als Bedrohung, sondern vielmehr als Chance begriffen werden sollte", so Professor Dr. Hans H. Bauer und Professor Dr. Christian Homburg, die beiden IMU-Direktoren und Inhaber der beiden Marketing-Lehrstühle an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim.

"Natürlich gehen wir dabei über eine bloße Bestandaufnahme der aktuellen Situation hinaus und geben konkrete Handlungsempfehlungen, wie sich Customer Relationship Programme, Strategien des Veränderungsmanagements sowie Kommunikations- und Brandingkonzepte in der pharmazeutischen Industrie erfolgreich etablieren lassen", betont Homburg. Neben den beiden international renommierten BWL-Professoren sind Dr. Volker Pfahlert (Mitglied der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH), Frank G. Sieben (Geschäftsführer der Prof. Homburg & Partner GmbH) sowie Beatrix Dietz (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing der Universität Mannheim) die weiteren Tagungsreferenten. Zielgruppe der eintägigen Veranstaltung sind Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer der pharmazeutischen Industrie sowie Führungskräfte, Projektverantwortliche und leitende Mitarbeiter in Marketing und Vertrieb.

Für das IMU, das im Januar 1999 aus dem Institut für Marketing an der Universität Mannheim hervorgegangen ist, ist es die erste selbst organisierte Tagung. Das Institut versteht sich gleichermaßen als Forum des Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis wie als Wissens-Pool für Manager. Neben praxisorientierten Beiträgen publiziert das IMU wissenschaftliche Studien und veröffentlicht eine Schriftenreihe, in der jährlich mehrere Dissertationen zur marktorientierten Unternehmensführung erscheinen. Mitglieder des IMU-Beirats sind unter anderem Erwin Staudt (Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH), Hans Riedel (Vorstand für Marketing und Vertrieb der Porsche AG) und Holger Reichardt (Vertriebsvorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG).

Weitere Informationen zur IMU-Tagung "Pharma-Marketing und -Vertrieb vor neuen Herausfordeurngen" sind im Internet unter http://www.pharmatagung.de oder http://www.imu-mannheim.de abrufbar. Auf diesen Seiten besteht auch die Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

Die Referate der Tagung im Überblick:

Zukünftige Herausforderungen für Marketing und Vertrieb in der pharmazeutischen Industrie

Professor Dr. Christian Homburg

Die Konsumerisierung des Pharma-Marketing
Beatrix Dietz, M.A., M.A.

Kundenbeziehungsmanagement: Konzeptionelle Grundlagen
Dipl.-Volkswirt Frank G. Sieben

Krisen im Gesundheitswesen - Chancen oder Risiken für die pharmazeutische Industrie
Dr. Volker Pfahlert

Ärzte-Netzwerke als Herausforderung für das Pharma-Marketing
Professor Dr. Hans H. Bauer


Universität Mannheim
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf Bürkle
Tel.: (0621) 181-1476
Fax: (0621) 181-1471
E-Mail: buerkle@bwl.uni-mannheim.de
uniprotokolle > Nachrichten > Konsequente Marktorientierung als Herausforderung und Chance für die Pharmaindustrie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83967/">Konsequente Marktorientierung als Herausforderung und Chance für die Pharmaindustrie </a>